1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding

Angler überschätzt seine Fahrkünste

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Bergungslaster mit Spezialkran hob das Auto aus der Uferböschung. foto: fkn
Ein Bergungslaster mit Spezialkran hob das Auto aus der Uferböschung. foto: fkn

Eicherloh - Ein Gastangler sorgte an den Weihern der Anglergilde Sempt bei Eicherloh für gehörige Aufregung. Der Fischer, der seine Fahrkünste wohl überschätzt hatte, fuhr mit seinem Auto die Uferböschung hinunter.

„Das Fahrzeug verkeilte sich dabei regelrecht und kam ohne fremde Hilfe nicht mehr heraus“, so der Schriftführer der Anglergilde, Mario Peschke. Der sofort herbeigerufene Pannendienst konnte nicht ausschließen, dass Bremsleitungen oder der Tank bereits beschädigt sind.

„Es bestand somit allerhöchste Gefahr für das angrenzende Gewässer und seine Bewohner“, sagt Peschke. Zum Schutz der Fauna und Flora des Fischwassers entschied der zufällig anwesende Fischereiaufseher und Gewässerwart Gerhard Schmid sofort: Die Feuerwehr muss helfen.

Die alarmierte Eicherloher Feuerwehr traf mit 15 Mann schnellstens ein und installierte unter anderem eine Ölsperre. Mit Unterstützung der Feuerwehrmänner gelang es schließlich einem Bergungslaster mit Spezialkran, den Wagen zu bergen.

Die Uferschäden wurden von Sportwart Alfred Fischerauer begutachtet und werden an die KfZ-Versicherung des Pechvogels gemeldet. „Umweltschäden konnten dank des Einsatzes aller Beteiligten aber glücklicherweise verhindert werden“, freut sich der Schriftführer. ml

Auch interessant

Kommentare