+

Fahndung der Polizei

Apotheke und Arztpraxis Ziel von Einbrechern

Erding – Außer Sachschaden richteten die  Täter nichts an. Sie kamen nicht in eine Arzptraxis und eine Apotheke hinein. 

Eine Arztpraxis an der Dorfener Straße und eine Apotheke am Gestütring waren in der Nacht zum Freitag Ziel von Einbruchsversuchen. Die Polizeiinspektion Erding vermutet, dass es sich um die gleichen Täter handelt. Gefasst wurden sie noch nicht.

In der Arztpraxis konnten die Täter die mit einer zusätzlichen Schließeinrichtung gesicherte Tür nicht öffnen. Der entstanden Schaden beträgt dort laut Polizei 800 Euro.

Bei der Apotheke am Gestütring hörte ein aufmerksamer Anwohner gegen 3.30 Uhr Splittergeräusche und meldete das der Polizei. Er sagte zudem aus, dass er nach dem Geräusch zwei dunkel gekleidete Personen beobachtete, wie sie mit einem Fahrrad flüchten. Näheres zu den Verdächtigen ist nach Angaben des Leiters der Polizeiinspektion Erding, Anton Altmann, nicht bekannt,

Eine sofortige Fahndung verlief negativ. Bei der Apotheke wurde ein Fenster eingeschlagen, entwendet wurde nichts. Der Sachschaden wird dort auf ebenfalls 800 Euro geschätzt.

Die Polizei bittet unter Tel. (0 81 22) 968-0 um Hinweise zu diesen Fällen.  ta

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daniel aus Buch am Buchrain
Daniel lässt sich von gar nichts stören – auch nicht von so einem lästigen Fototermin mit der Zeitung. Der Bub schläft einfach weiter. Daniel ist nach Sarah das zweite …
Daniel aus Buch am Buchrain
Werbetafel geschrottet
Ärger mit der Justiz bekommt eine Autofahrerin, die am Montag gegen 17 Uhr im Gewerbegebiet Erding-West mit ihrem Peugeot eine Werbetafel über den Haufen gefahren und …
Werbetafel geschrottet
Geld für Straßenbau in Pastetten und Ottenhofen
Die Gemeinden Pastetten und Ottenhofen wollen die Verkehrsverhältnisse auf ihren Straßen verbessern. Dafür gibt’s Geld von der Regierung von Oberbayern.
Geld für Straßenbau in Pastetten und Ottenhofen
Freibad und Sportanlagen raus aus Dorfen
Der Siedlungsdruck auf Dorfen ist groß. Nicht nur Wohnraum ist knapp. Auch die Freizeit- und Sporteinrichtungen werden zu klein. Die ÜWG fordert die Stadt zum Handeln …
Freibad und Sportanlagen raus aus Dorfen

Kommentare