S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

Asylbewerber in Dorfen: Einzug im alten Bahnhof

dorfen - Nach den 15 Asylbewerbern, die bereits seit Januar in Schwindkirchen leben, sind nun die ersten Flüchtlinge auch in der Stadt Dorfen selbst eingetroffen. Darüber informierte der Sprecher der Flüchtlingshilfe Dorfen, Adalbert Wirtz, die Heimatzeitung.

Die Flüchtlinge haben inzwischen zwei von drei Wohnungen im alten Bahnhofsgebäude bezogen. Insgesamt elf Männer und zwei Frauen waren gegen 16 Uhr in der Stadt eingetroffen, erzählt Wirtz. Darüber sei man informiert gewesen. Weil eine der drei Wohnungen aber noch nicht ganz bezugsfertig war, mussten die beiden Frauen zunächst in eine andere Unterkunft in der Stadt gebracht werden. Sie sollen heute einziehen können.

Die Unterkünfte im alten Bahnhofsgebäude bieten für dreimal sieben Asylbewerber Platz. Zwei Wohnungen sind für Männer, eine für Frauen vorgesehen. Die Asylsuchenden seien geschätzt zwischen 25 und 45 Jahre alt und kommen aus Afghanistan, Pakistan, Eritrea, Nigeria, Irak und dem Senegal.

Die Flüchtlingshilfe Dorfen und ihre Arbeitskreise hätten bereits Kontakt mit den Neuankömmlingen aufgenommen. „Wir wollen die Leute aber nicht überrennen und überfordern“, betonte Wirtz. Demnächst werden Mitarbeiter der Flüchtlingshilfe mit der „netten, munteren Schar“ gemeinsam die Stadt erkunden. Bei den ersten Kontakten habe man voneinander „positive Eindrücke“.

(prä)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dem weißen Gold auf der Spur
Milch ist Big Business. Hinter dem unschuldig anmutenden Lebensmittel verbirgt sich ein milliardenschweres Industriegeflecht.
Dem weißen Gold auf der Spur
Ludwig Konrad Valentin aus Neuching
Ludwig Konrad Valentin hat es gut. Der kleine Mann kann sich einfach ins Land der süßen Träume verabschieden und alle freuen sich darüber. Ludwig ist nach Georg Anton …
Ludwig Konrad Valentin aus Neuching
Studentin braucht Unterstützung der Erdinger
Die aus Wartenberg stammende Studentin Nina Hieronymus beschäftigt sich in ihrer Masterarbeit mit Tourismus. Dafür braucht sie die Hilfe der Erdinger.
Studentin braucht Unterstützung der Erdinger
Der Frau immer Recht geben: So klappt’s mit der Ehe
Beim Kirchweihfest hat es gefunkt: Vor 60 Jahren gaben sich Rosina und Hubert Rauch aus Walpertskirchen das Jawort in der Pfarrkirche St. Erhard.
Der Frau immer Recht geben: So klappt’s mit der Ehe

Kommentare