Asylbewerber in Dorfen: Einzug im alten Bahnhof

dorfen - Nach den 15 Asylbewerbern, die bereits seit Januar in Schwindkirchen leben, sind nun die ersten Flüchtlinge auch in der Stadt Dorfen selbst eingetroffen. Darüber informierte der Sprecher der Flüchtlingshilfe Dorfen, Adalbert Wirtz, die Heimatzeitung.

Die Flüchtlinge haben inzwischen zwei von drei Wohnungen im alten Bahnhofsgebäude bezogen. Insgesamt elf Männer und zwei Frauen waren gegen 16 Uhr in der Stadt eingetroffen, erzählt Wirtz. Darüber sei man informiert gewesen. Weil eine der drei Wohnungen aber noch nicht ganz bezugsfertig war, mussten die beiden Frauen zunächst in eine andere Unterkunft in der Stadt gebracht werden. Sie sollen heute einziehen können.

Die Unterkünfte im alten Bahnhofsgebäude bieten für dreimal sieben Asylbewerber Platz. Zwei Wohnungen sind für Männer, eine für Frauen vorgesehen. Die Asylsuchenden seien geschätzt zwischen 25 und 45 Jahre alt und kommen aus Afghanistan, Pakistan, Eritrea, Nigeria, Irak und dem Senegal.

Die Flüchtlingshilfe Dorfen und ihre Arbeitskreise hätten bereits Kontakt mit den Neuankömmlingen aufgenommen. „Wir wollen die Leute aber nicht überrennen und überfordern“, betonte Wirtz. Demnächst werden Mitarbeiter der Flüchtlingshilfe mit der „netten, munteren Schar“ gemeinsam die Stadt erkunden. Bei den ersten Kontakten habe man voneinander „positive Eindrücke“.

(prä)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eiszeit zieht als Plastikbahn auf Kleinen Platz
Die Erdinger werden heuer ihren Christkindlmarkt nicht wiedererkennen. Die Stadt hat ein völlig neues Konzept erarbeitet: Der Markt, der heuer kürzer ausfallen wird, …
Eiszeit zieht als Plastikbahn auf Kleinen Platz
Lkw-Fahrer bemerkt verstörende Szene und will helfen - doch dann wird geschossen
Ein gepflegter Mann schlägt auf eine Frau ein. Ein Lkw-Fahrer will dazwischen gehen, doch der Mann mit bayerischem Dialekt zieht sein Gewehr - und schießt.
Lkw-Fahrer bemerkt verstörende Szene und will helfen - doch dann wird geschossen
Motorrad prallt gegen zwei Autos: Junger Fahrer im Klinikum
Zum zweiten Mal binnen 48 Stunden hat sich im Landkreis Erding ein schwerer Motorradunfall ereignet.
Motorrad prallt gegen zwei Autos: Junger Fahrer im Klinikum
Mitten im Leben statt im Altenheim
Dorfen macht sich auf den Weg eine soziale Vorzeigestadt zu werden.
Mitten im Leben statt im Altenheim

Kommentare