+
Schwimmen, sonnen, entspannen – die Badeweiher im Landkreis – hier der Wörther Weiher – haben für Hitzegeplagte allerhand zu bieten. An einigen Seen laden Kioske zu einer Biergartenbrotzeit ein. Es soll weiter heiß bleiben. 

Die Badeweiher im Landkreis im Überblick 

Hier gibt’s Abkühlung

Pünktlich zum heutigen Sommeranfang herrschen im Erdinger Land tropische Temperaturen. Abkühlung versprechen die zahlreichen Weiher in der Region. Wir zeigen, wo man Abkühlung findet.

Landkreis Der größte Badesee im Landkreis Erding ist der Kronthaler Weiher im Naherholungsgebiet Erding Nord. Wem schwimmen und ein Sonnenbad nicht genügen, kann sich hier auch sportlich betätigen – bei Boccia, Minigolf, auf einem Bolzplatz und ebenfalls neu angelegten Beachhand- und -volleyballplätzen sowie auf Großtrampolinen. Badegästen, denen das zu anstrengend ist, chillen an den Kiosks und Grillplätzen.

Auch am Thenner Weiher westlich von Wartenberg kann man sich auf einer großen Liegewiese mit sonnigen aber auch schattigen Plätzen sowie einer Badeinsel entspannen. Für die Hungrigen und Durstigen steht auch hier ein Kiosk bereit. Toiletten sind ebenfalls vorhanden. Kinder können sich an einem Spielplatz mit Kletterturm, Schaukeln und Sandkasten austoben und bei seichten Badestellen planschen.

Ein Stück weiter befindet sich der Langenpreisinger Weiher (Baisch Weiher). Hier kann man neben schwimmen auch Basketball spielen und sich danach auf einer Badeinsel mitten im Weiher oder auf der Liegewiese erholen. Ein Kiosk versorgt die Badegäste mit kleinen Mahlzeiten und Eis.

Auch am Wörther/Wiflinger Weiher kann man sich auf einer großzügigen Liegefläche sonnen. Zum Abkühlen schwimmt der Sonnenanbeter eine Runde oder holt sich ein Eis.

Für Urlaubsgefühle sorgt südwestlich der Gemeinde Moosinning der Moosinninger Weiher mit einem Sandstrand. Hier haben Erwachsene die Möglichkeit, größere Runden zu schwimmen: Kinder sind in einer abgegrenzten Badestelle mit einem sprudelnden Wasserpilz im Wasser sicher aufgehoben. Für Speisen und Getränke sorgt das Sportcafé Riff. Wer sich hier niederlässt, genießt einen guten Blick auf den ganzen Badesee.

Für Badegäste, die auch einmal an einem Weiher campen möchten, steht derErlensee in der Gemeinde Taufkirchen bereit. Ein großer Campingplatz und der Gasthof Loaner Wirt werden vom Landwirte-Ehepaar Heider geführt.

Diese Weiher werden alle vier Wochen während der Badesaison vom Gesundheitsamt Erding überwacht. Bei schönem Badewetter wird ehrenamtlich Wachdienst duch Wasserwacht oder DLRG geleistet.

Weitere, kleinere Badegewässer im Landkreis sind Finsinger, Lüßer, Notzinger, Talheimer, Berglerner, Eittinger und Zustorfer Weiher. Der Weg ist also nie weit.

Von Hannah Schmid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Einige Firmen würden gerne Asylbewerber einstellen. Doch diesen fehlt häufig die Arbeitserlaubnis. Sogar mitten in der Ausbildung wird die Erlaubnis entzogen.
Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
Streit in Asylunterkunft
Drei Polizeiautos sind am Montagmittag zur Flüchtlingsunterkunft nach Schwindkirchen gerast. Ursächlich war ein mysteriöser Notruf. Darum ging es: 
Streit in Asylunterkunft
Stier verletzt Landwirt schwer
Mit zahlreichen Knochenbrüchen ging es für einen Langenpreisinger Landwirt vom Stall direkt in den Schockraum einer Münchner Klinik. Das war der Grund:
Stier verletzt Landwirt schwer

Kommentare