1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding

Bahn soll bauen, Landkreis will zahlen

Erstellt:

Kommentare

null
Nadelöhr: Ist die A 94 fertig, wird auf der ED 12 deutlich mehr Verkehr rollen. Die Unterführung (Kreuz) ist dafür zu eng.

Lengdorf - Die Bahnunterführung bei Brandlengdorf soll eine breitere Fahrbahn erhalten. Dieser Meinung waren die Kreisräte im Strukturausschuss. Einstimmig beschloss das Gremium, dies der Bahn mitzuteilen.

Die Umsetzung soll im Zuge des Ausbaus der Bahnstrecke München – Mühldorf geschehen. Die Mehrkosten wird der Landkreis tragen. Es geht dabei um die Kreisstraße ED 12, die von Isen durch Lengdorf zur Staatsstraße 2084 führt – der Verbindung zwischen Erding und Dorfen. Schon jetzt sei die Unterführung relativ eng, berichtete Martin Huber (Rep): „Das ist eine Gefahrenstelle.“

Doch die ED 12 wird in absehbarer noch deutlich stärker vom Verkehr belastet werden: In die Kreisstraße wird eine Abfahrt der in Bau befindlichen A 94 münden. Vor allem vor diesem Hintergrund sagte Landrat Martin Bayerstorfer (CSU): „Es wäre einfach zeitgemäß, eine Verbreiterung zu berücksichtigen, die einen Geh- und Radweg ermöglicht.“

Die Gemeinde Lengdorf hatte darüber hinaus darauf hingewiesen, dass eine Vergrößerung der lichten Weite auf 4,5 Meter sinnvoll wäre. Es gebe immer wieder Probleme mit Schwerverkehr, der die Bahnbrücke nicht passieren könne. Eine Kostenschätzung ist laut Landratsamt derzeit noch nicht möglich. Finanzielle Auswirkungen würden den Kreis erst in zehn bis 15 Jahren erreichen. ta

Auch interessant

Kommentare