14-jähriger Erdinger Tirol-Urlauber

Auto rammt Bub von Bank: Ins Krankenhaus

Wörgl/Erding - Mit einem schlimmen Schock und erheblichen Verletzungen hat das neue Jahr für einen jungen Erdinger begonnen.

Der 14-Jährige wurde in Tirol von einem betrunkenen Autofahrer buchstäblich von einer Bank katapultiert. Der Bub

war nach Informationen des Internet-Portals Zoom.Tirol mit seiner Familie auf Urlaub in dem österreichischenWintersport-Ort Wörgl. Am Abend des Neujahrstags kurz nach 18 Uhr saß der Bub auf einer Bank am Rand des Hohlriederwegs in Auffach und telefonierte. Die Bank steht an einer abschüssigen Stelle der Straße. In diesem Moment kam ein Auto von der Hohlrieder Alm Richtung Tal daher. Sein 18-jähriger Fahrer verlor auf der kurvigen Strecke die Herrschaft über sein Fahrzeug – vermutlich, weil er betrunken war.

Ungewöhnlicher Unfall: Erdinger in Österreich verletzt

Ungewöhnlicher Unfall: Erdinger in Österreich verletzt

Das Auto geriet ins Schleudern und touchierte die Aussichtsbank, auf der der Bub saß. Durch den Aufprall wurde der junge Erdinger von der Bank geschleudert und stürzte den dahinter befindlichen Abhang hinunter. Er wurde dabei so stark verletzt, dass er notärztliche Hilfe benötigte und vom Rettungsdienst ins Bezirrkskrankenhaus Kufstein eingeliefert werden musste. Zuvor hatte er sich noch alleine in die etwa 70 Meter vom Unfallort entfernte Pesion geschleppt, in der die Erdinger Familie logierte.

Die vier Insassen des Fahrzeugs blieben unverletzt, wobei sie das Glück hatten, dass die Bank das Auto vor dem Absturz bewahrte. Ein Landwirt zog den Wagen mit seinem Traktor zurück auf die Straße. Der Unfallfahrer war laut Angaben der lokalen Polizei alkoholisiert (0,83mg/l Alkoholgehalt in der Atemluft).      ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Pfau macht Radau
Dieser Pfau schlägt kein Rad, er bringt vielmehr die Nachbarn auf die Palme. Der Tierschutzverein bittet um Hilfe.
Ein Pfau macht Radau
Heiße Rennen auf nassem Asphalt
Der 1. Soafakistl-Grand Prix war ein Erfolg und eine Riesengaudi. Besucher und Piloten ließen sich nicht vom zeitweilig regnerischen Wetter abschrecken.
Heiße Rennen auf nassem Asphalt
Lebensgefahr: Drahtseil über Radweg gespannt
In Lebensgefahr gebracht haben Unbekannte in der Nacht auf Sonntag Radfahrer auf dem Weg an der Kläranlage in Dorfen.
Lebensgefahr: Drahtseil über Radweg gespannt
Sichere Versorgung und ihr Preis
Forstern will sein Wasser in kommunaler Hand behalten. Dafür plant die Gemeinde den Beitritt zum Zweckverband Wasserversorgung Anzing-Forstinning. Der Wasserpreis dürfte …
Sichere Versorgung und ihr Preis

Kommentare