+
Eine getigerte Katze wurde tot aufgefunden (Symbolbild).

Polizei berichtet von „Aufruhr“ 

Passanten entdecken grausam getötete Katze - Fund erregt die Gemüter

  • schließen

Diese Tat macht wütend: Unbekannte haben in Berglern eine Katze zu Tode gefoltert. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Tierquälerei.

Berglern - Eine Sprecherin der Erdinger Polizei berichtet, dass der Fall am Samstag gegen 17 Uhr für erhebliche Aufruhr gesorgt habe. Passanten entdeckten zwischen Müllcontainern eine getigerte Katze mit dunklen Pfoten, der eine Plastiktüte über den Kopf gestülpt worden war. Das Tier muss qualvoll erstickt sein. „Wir gehen davon aus, dass die Katze absichtlich getötet wurde“, so die Sprecherin.

Die Tüte wird kriminaltechnisch untersucht. Der Tierhalter konnte bislang nicht ausfindig gemacht werden. Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 08122/ 96 80.

Polizist auf dem Freisinger Volksfest heftig angegriffen

Bei einem Einsatz auf dem Freisinger Volksfest ist ein Polizist schwer verletzt worden. Ein 23-Jähriger hatte sich gewaltsam auf den Beamten gestürzt, berichtet Merkur.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

CSU-Chef Paschke ist zurückgetreten
Der CSU-Ortsverband Finsing hat einen neuen Chef. Frank Paschke ist zurückgetreten.
CSU-Chef Paschke ist zurückgetreten
Walzertanzen in der Apotheke
Klingt komisch, ist es aber nicht: In der Parkapotheke in Dorfen kann man Walzer tanzen. Apotheker Jens Krautscheid setzt auf den Apotheken-Walzer als Mittel zur Wahrung …
Walzertanzen in der Apotheke
Karotten weisen den Weg zum Klimaschutz
Das Bild ist anschaulich: Man hält einem Esel eine Karotte vor die Nase. Dadurch wird er motiviert, sich zu bewegen. Neudeutsch nennt man das „Carrotmob“ – ein solcher …
Karotten weisen den Weg zum Klimaschutz
Viele Jäger wollen Nachtsichtgeräte
Nach den Fällen von Afrikanischer Schweinepest in Belgien breitet sich auch im Landkreis die Angst vor der Tierseuche weiter aus. Während der Kreisjagdverband auf …
Viele Jäger wollen Nachtsichtgeräte

Kommentare