+
Stellten die Busserl-Karte vor: Martin Falkenberg (l.) und Gemeinderat Konrad Huber.

Protest gegen die dritte Startbahn

Busserl aus Berglern

Berglern – „Standhaft bleiben“ gegen die dritte Start- und Landebahn: Darum bittet die Bürgerinitiative (BI) Berglern Ministerpräsident Horst Seehofer mit einer Postkartenaktion. Namens der BI stellte Konrad Huber die Aktion im Gemeinderat vor.

Seehofers Aussetzung der Entscheidung zum Startbahnbau wertet die BI als Weigerung und spendiert dafür auf den Postkarten ein dickes Busserl. „Wenn ‚Parteifreunde’ nerven“, heißt es weiter, „braucht es die Unterstützung durch wahre Freunde“. Und so versichert man dem Ministerpräsidenten gleich mit drei Ausrufezeichen: „Wir stehen zu Dir“. Auf der Rückseite ist Platz für einen individuellen Text. Damit solle, so Huber, zum Ausdruck gebracht werden, dass die Berglerner Startbahngegner Seehofers Bemühungen unterstützen.

Die Postkarten werden am Sonntag, 29. Mai, um 19 Uhr im Sitzungssaal der Gemeinde Berglern an Austeiler ausgehändigt, die diese weitergeben. Insgesamt hoffe man auf Unterstützung von rund 1500 Bürgern, sagte Martin Falkenberg von der Bürgerinitiative.  gse

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Im Herbst 2005 hat die Dorfener Grundschule Süd den Unterrichtsbetrieb begonnen. Seitdem gibt es Probleme mit Klassenzimmern, die sich bei Sonneneinstrahlung unzumutbar …
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Kinder singen, Tränen kullern
Einen rührenden Abschied hat die Schulfamilie Moosen ihrer scheidenden Rektorin bereitet: Anneliese Weger geht in Ruhestand.
Kinder singen, Tränen kullern
Knapp 800 Euro fürs DZIF
Im Praxis-Seminar „Schülerunternehmen“ haben die beteiligten 16 Schüler des Gymnasiums Dorfen neben den Grundlagen der Unternehmensgründung und -führung die wichtige …
Knapp 800 Euro fürs DZIF
Gartler stehen vor dem Aus
Krisenstimmung bei den Ottenhofener Gartlern: Für die Vorstandsämter des Vereins der Garten- und Heimatfreunde gibt es keine Kandidaten. Ihm droht nun die Auflösung.
Gartler stehen vor dem Aus

Kommentare