Mit Stimmenverlusten zufrieden zu sein, ist nicht mein Anspruch. Otto Schwarzkugler

Chef-Rücktritt

PuB-Vorsitzender wirft hin: Otto Schwarzkugler nimmt Stimmverluste nicht hin

Überraschung im politischen Berglern: Otto Schwarzkugler, Vorsitzender der Parteiunabhängigen Berglerner (PuB), ist mit sofortiger Wirkung als Chef der Guppierung zurückgetreten.

Berglern – An die Vorstandsmitglieder schrieb Schwarzkugler, dass er die Verantwortung für die Stimmenverluste der PuB bei den Kommunalwahlen am 15. März übernehme. Die relative Zufriedenheit mit dem Wahlergebnis, die noch Otmar Lerch hatte durchschimmern lassen (wir berichteten), teilt der 61-Jährige ausdrücklich nicht. „Die PuB hat gegenüber der Gemeinderatswahl 2014 deutlich an Stimmen verloren. Mit Stimmenverlusten zufrieden zu sein, ist nicht mein Anspruch“, wird Schwarzkugler deutlich.

Die Parteiunabhängigen stellen wie berichtet im neuen Berglerner Gemeinderat drei Mitglieder. „Das war das Mindestziel.“ Und weiter: „Wir wollten einen Gemeinderat dazu gewinnen, und ich meine, dass wir uns im Vorfeld der Wahl auch angestrengt haben und viele gute Aktionen zum Gewinn von Wählerstimmen hatten“, schreibt Schwarzkugler. Es gebe sicherlich viele Gründe, „warum wir es nicht geschafft haben, neue Wähler zu gewinnen. Ich will da gar nicht ins Detail gehen oder dies gar aufzählen. Unter dem Strich bleibt ein Verlust von Wählerstimmen, für den ich die Verantwortung übernehme“, so der Bankkaufmann.

So steht es in dem Brief an die Vorstandskollegen, den Schwarzkugler jetzt auch der Heimatzeitung übermittelt hat. „Ich trete zurück, um den Weg für einen neuen Vorsitzenden freizumachen, der hoffentlich mit mehr Geschick und Leidenschaft die Pub in eine erfolgreichere Zukunft führen wird.“

Für Schwarzkugler ist die politische Karriere damit zu Ende. Wie berichtet, ist er genau derjenige, der es nicht wieder in den Gemeinderat geschafft hat. Lerch hatte dies gegenüber der Heimatzeitung bereits ausdrücklich bedauert, aber zugleich gemeint, dass mit der jungen, dynamischen stellvertretenden Ortsbäuerin Anna Mayr energischer frischer Wind in das Gremium kommen werde.

Noch in diesem Jahr finden bei der PuB ohnehin Neuwahlen statt. Schwarzkugler hat darauf in seiner Mitteilung an die Heimatzeitung schon mal verwiesen. 

Klaus Kuhn 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ausbruch in Wartenberg: Lamas ignorieren Ausgangsbeschränkung
Einen Einsatz der eher ungewöhnlichen Art hatte die Wartenberger Feuerwehr am vergangenen Samstag: 26 Floriansjünger waren 40 Minuten lang damit beschäftigt, sechs …
Ausbruch in Wartenberg: Lamas ignorieren Ausgangsbeschränkung
Wegen Corona: Neubau  der B15-Isenbrücke frühestens 2021
Staus und weite Umfahrungen wegen der B15-Brückenbaustelle: Die Dorfener  hatten sich schon auf ein hartes halbes Jahr eingestellt. Doch  wegen Corona kommt jetzt alles …
Wegen Corona: Neubau  der B15-Isenbrücke frühestens 2021
Auto gegen Baum: 20-Jähriger schwer verletzt
Schwere Verletzungen hat ein 20-Jähriger aus Forstern erlitten, der am Montag gegen 10.30 Uhr auf der Staatsstraße 2331 verunglückt ist.
Auto gegen Baum: 20-Jähriger schwer verletzt
KZ-Überlebender Abba Naor beeindruckt Oberdinger Realschüler
Einen persönlichen und bewegenden Einblick in die Geschichte eines Holocaust-Überlebenden erlebten die Oberdinger Realschüler noch vor den aktuellen …
KZ-Überlebender Abba Naor beeindruckt Oberdinger Realschüler

Kommentare