Im Garten von Einfamilienhaus

Besitzer hört ihn jaulen: Windhund brutal erschlagen

  • schließen

Von schrecklichen Geräuschen sind die Besitzer eines Hundes in Oberding am Sonntag gegen 5 Uhr wach geworden. Sie hörten ihren Whippet im Garten des Einfamilienhauses an der Tassilostraße mehrfach fürchterlich jaulen und schreien.

Oberding - Laut Polizei eilte das Ehepaar sofort hinaus. Dort lag der Rasse-Windhund im Gras. Der Rüde blutete nicht, dennoch verstarb er kurz darauf. Aufgrund der Empfehlung eines Tierarztes ließen die Oberdinger ihren Hund in einer Tierklinik untersuchen. Dort wurde festgestellt, dass er mittels massiver Gewalteinwirkung getötet worden war. „Das Tier hatte Verletzungen im Bauch- und Rückenbereich“, berichtet Bodo Urban, Vize-Chef der Polizeiinspektion Erding auf Nachfrage. Genaueres werde hoffentlich ein pathologisches Gutachten ergeben, das die Tierklinik derzeit erstelle. Die bis zu 50 Zentimeter großen Tiere werden als zutraulich und sanftmütig beschrieben. Daher liegt für Urban die Vermutung nahe, dass der Whippet gegenüber dem unbekannten Eindringling im Garten zu vertrauensselig gewesen sei.    

Rubriklistenbild: © Panthermedia

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bambi für Monika Gruber
Erding/Berlin – Neben ihr saß Wladimir Klitschko, direkt vor ihr sang Tom Jones „Sex Bomb“: Den Donnerstagabend wird Monika Gruber so schnell nicht vergessen. Die …
Bambi für Monika Gruber
Wiedergeburt nach schmerzvollen Monaten
Die Kreißsäle wurden renoviert, Hebammen stehen bereit. Nach viereinhalb Monaten der Schließung wird die Geburtshilfe am Klinikum Erding wiedereröffnet.
Wiedergeburt nach schmerzvollen Monaten
2520 Euro für „Licht in die Herzen“
Große Geste: Zu seinem 70. Geburtstag hatte Otto Heilmaier aus Dorfen auf Geschenke verzichtet und seine Gäste um Spenden gebeten.
2520 Euro für „Licht in die Herzen“
13 Rinder sterben im Stall
Schwefelwasserstoff aus einer Güllegrube hat 13 Rinder in einem Stall vergiftet. Eine Expertin spricht von einer Verkettung unglücklicher Umstände. Fahrlässiges …
13 Rinder sterben im Stall

Kommentare