+
Gerhard Polt (l.) und die Biermösl Blosn spielen gegen die A 94 und für den Erhalt der Heimat.

Biermösl Blosn, Polt und Co. spielen gegen die A 94

Dorfen - Unter dem Motto „Stimmen für das Isental“ gibt es am Samstag, 23. Mai, bei Dorfen gewaltig etwas zu hören. Die Biermösl Blosn, Gerhard Polt und andere bekannte Künstler spielen am Schwammerl gegen die A 94.

Die Würfel sind eigentlich gefallen, doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Und so setzen die A 94-Gegner ihren Kampf für die Heimat fort. Unter dem Motto „Stimmen für das Isental“ gibt es am Samstag, 23. Mai, ab 14 Uhr, gewaltig was zu hören. Die treuesten Unterstützer in Kampf gegen die Isenalautobahn, die Biermösl Blosn und Gerhard Polt, kommen zum zweiten Mal zum Schwammerl und spielen erneut an gegen die 33 Jahre alte Autobahnplanung.

Michael Well, einer der drei Biermösl-Brüder: „Solange noch irgendeine Chance besteht, werden wir unsere Stimmen erheben. Es darf nicht sein, dass diese einmalige Landschaft zerstört wird, nur weil vor Jahrzehnten einmal mit einer falschen Trassenentscheidung begonnen wurde.“

Unter dem Motto „Wir blasen der Autobahndirektion den Marsch“ waren Polt und die Biermösl Blosn bereits letztes Jahr im Mai am Schwammerl aufgetreten. 3000 Menschen waren gekommen, um zusammen mit den prominenten Gästen ein Zeichen gegen die Zerstörung zu setzen. Heuer wird es auf dem Podium noch enger werden. Denn eine ganze Reihe bekannter Künstlerinnen und Künstler haben spontan erklärt, dass sie gerne zu dem Unterstützerkreis hinzustoßen wollen. So werden nach dem momentanen Stand am 23. Mai auch Martina Schwarzmann, die Wellküren, Josef Brustmann sowie die Gruppe „Sauglocknläutn“ auftreten. Heiner Müller-Ermann: „Wir sind fast ein bisschen gerührt, dass uns nicht nur unsere alten Freunde weiterhin so unterstützen.“ (ar)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Jugendwart will Nachwuchsarbeit ankurbeln
Der neue Jugendwart der Feuerwehr Buch ab Buchrain will die Nachwuchsarbeit ankurbeln. Aktuell zählt die Jugendgruppe nur fünf Mitglieder.
Neuer Jugendwart will Nachwuchsarbeit ankurbeln
Verkaufsoffene Sonntage: Marktrat fällt heikle Entscheidung
Eine heikle Entscheidung hat der Wartenberger Marktrat bezüglich seiner beiden verkaufsoffenen Sonn- und Feiertage getroffen. Droht jetzt ein Verbot der beiden Tage?
Verkaufsoffene Sonntage: Marktrat fällt heikle Entscheidung
Entführung am Flughafen München: 39-jährige Oma will mit ihrem Enkel (1) in die USA abhauen
Die Bundespolizei staunt nicht schlecht. Eine Großmutter versuchte mit ihrem Enkel nach Atlanta zu türmen. Dessen Mutter (15) wollte wohl gar nicht mit. Der italienische …
Entführung am Flughafen München: 39-jährige Oma will mit ihrem Enkel (1) in die USA abhauen
„Ich finde überall etwas, das mir gut tut“
Kräuter liegen im Trend. Warum ist das so? Wir sprachen mit der Dorfener Kräuterpädagogin Claudia Bauer über Heilpflanzen, Sammel-Tipps und Superfoods.
„Ich finde überall etwas, das mir gut tut“

Kommentare