+

Unfall auf der B388

Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden

  • schließen

Dieser Unfall hätte schlimmer ausgehen können. Ein Skoda-Fahrer übersah ein Motorrad. Der Biker wurde allerdings nicht schwer verletzt. 

Unterstrogn – Glück im Unglück hatte ein Motorradfahrer bei einem Unfall am Dienstag gegen 20 Uhr auf der B 388 bei Unterstrogn. Die Kollision mit einem Skoda Octavia überstand der Mann mit lediglich Prellungen und Schürfwunden.

Laut Polizei wollte der Skoda-Fahrer von der untergeordneten Kreisstraße ED 15 nach links in die Bundesstraße einbiegen. Zunächst hielt er an. Als er aber sah, dass ein von links kommendes Fahrzeug nach rechts in die ED 15 einbiegen wollte, fuhr er los. Dabei übersahh er jedoch das dahinter fahrenden Motorrad. Es prallte gegen die Front des einfahrenden Octavia, und der Biker stürzte. Wegen seiner Verletzungen wurde er ins Klinikum Erding gebracht. Der Autofahrer zog sich Verletzungen im Nackenbereich zu, konnte allerdings vor Ort versorgt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 9000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau
Selten einstimmig hat sich der Dorfener Stadtrat für ein Großprojekt ausgesprochen. Die Stadt bewirbt sich für die Ausrichtung der Landesgartenschau der Jahre 2024 bis …
Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau
Alternative Schule rückt in greifbare Nähe
Mit Nachdruck kämpfen die Mitglieder des Montessori-Vereins Taufkirchen seit drei Jahren für die Gründung einer Schule. Nun tut sich Licht am Ende des Tunnels auf.
Alternative Schule rückt in greifbare Nähe
Junglöwe Nicolas Till: Zwischen Fußballkarriere und Fachabi
Nicolas Till kickte schon in Ungarn und bei einem Turnier in China. Der Moosinninger würde gern Profifußballer werden. Er büffelt aber auch fleißig fürs Fachabitur.
Junglöwe Nicolas Till: Zwischen Fußballkarriere und Fachabi
Gemeinderäte ringen um Glyphosat-Verbot
Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat ist auch in Langenpreising umstritten. Sein Einsatz auf gemeindeeigenen Pachtflächen könnte aber mit Einschränkungen erlaubt …
Gemeinderäte ringen um Glyphosat-Verbot

Kommentare