+
Das Rathaus fest im Blick haben (hinten, v. l.) Helmut Rieger, Sebastian Schrimpf, Maria Maier, Regina Holzner, Susanna Kronseder, Thomas Angermaier, Daniel Brenninger, Johannes Bals, Andre Zierer, Franz Brandhofer, (vorne, v. l.) Manfred Hörmannsdorfer, Anton Bauer, Rainer Althier, Simon Feichtlbauer, Peter Brenninger, Lorenz Angermaier, Hubert Strasser, Christoph Kronseder, Sabine Hörmann, Andrea Brielmair, Josef Obermaier und Alfred Ascher. 

Kommunalwahl 2020

Bockhorn: Bürgerliste Kirchasch steht komplett hinter Lorenz Angermaier

Die Bürgerliste Kirchasch mit Umgebung hat am Mittwochabend Lorenz Angermaier nun auch offiziell zum Bürgermeisterkandidaten ernannt. Das Votum der 64 Stimmberechtigten fiel im Gasthaus Bauer in Kirchasch einstimmig aus. „So nah waren wir noch nie am Bürgermeister, ein Novum in der 30-jährigen Geschichte unserer Wählergruppe“, sagte Gemeinderat Hubert Strasser, der von der Bürgerliste mit 60 Stimmen auf Listenplatz eins gewählt wurde.

VON MICHAELE HESKE

Kirchasch – Der amtierendeBockhorner Rathauschef Hans Schreiner steht im kommenden Jahr nicht mehr zur Wahl, er will bekanntlich Landrat werden. Seine Freie Wählergemeinschaft hat schon bei ihrer eigenen Aufstellungsversammlung vor über einem Monat für Angermaier als gemeinsamer Kandidat votiert. Zusammen haben die beiden Gruppierungen zehn Sitze im Rat.

Der 59-jährige Diplom-Ingenieur wohnt seit zwölf Jahren mit Frau und drei Söhnen in Kirchasch und arbeitet als Manager im Entwicklungs- und Vertriebsbereich eines Automobil-Zulieferers. „Ich fühle mich sehr wohl hier, habe als Mitglied im Sportverein und im Kirchenchor schnell Anschluss an die Dorfgemeinschaft gefunden“, sagte er. Sein Beruf bringe viele Teamsitzungen und Verhandlungen mit sich, er habe die Kompetenzen, die ein Bürgermeister im Amt brauche. Zudem habe er in den vergangenen sechs Jahren Erfahrung als Vize-Bürgermeister und Gemeinderat auf lokalpolitischer Bühne gesammelt. „Schließlich ist eine Gemeinde mit allen ihren Anforderungen vergleichbar mit einer großen Firma: Es geht um die Verantwortung für viele Menschen und für viel Geld, es ist ein komplexer Job, Bürgermeister zu sein“, so Angermaier.

Als Gemeindechef will er den offenen Dialog mit den Bürgern suchen, übergreifend mit allen Parteien im Gemeinderat arbeiten. Das ist auch der Grund, warum er sich nicht mehr auf die Gemeinderatsliste Kirchaschmit Umgebung stellen ließ. „Ich möchte ein Bürgermeister für alle sein, egal aus welchem Gemeindeteil die Leute kommen.“ Wenn er als Kirchascher kandidiere, hätte das einen Beigeschmack, so Angermaier.

Die Kirchascher hatten ihre Gemeinderatsliste nicht gesetzt. Auf Zuruf wurden die Namen der potenziellen Kandidaten in die offene Liste eingetragen, anschließend ausgezählt. „Das ist die demokratischste Art“, sagte Peter Brenninger, Gemeinderat seit 2014. „Derjenige, der die meisten Stimmen hat, kommt nach vorne.“

Hubert Strasser bekam 60 Stimmen, gefolgt von Brenninger mit 59 Stimmen. Strasser ist seit 2008 Gemeinderat. Möglich, dass Christof Kronseder, der mit 28 Stimmen auf dem dritten Platz landete, für Angermaier nachrückt. „Die AfD hat auch aufgestellt, sie wird wohl einen Sitz im Gemeinderat bekommen“, spekulierte Brenninger. Angermaiers Kontrahenten im Bürgermeisterrennen sind Walter John (Grünbacher Liste) und Sabine Huber (CSU).

Die Liste:

1. Hubert Strasser, 2. Peter Brenninger, 3. Christof Kronseder, 4. Anton Bauer, 5. Thomas Angermaier, 6. Regina Holzner, 7. Sabine Hörmann, Maria Maier, 9. Manfred Hörmannsdorfer, 10. Rainer Althier, 11. Sebastian Schrimpf, 12. Daniel Brenninger, 13. Alfred Ascher, 14. Franz Brandhofer, 15. Johannes Bals, 16. Andrea Brielmair. Ersatzkandidaten: Günther Beisser, Andre Zierer, Simon Feichtlbauer, Helmut Rieger, Susanna Kronseder, Josef Obermaier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Produktpiraterie in neun Koffern
Dem Zoll am Münchner Flughafen ist ein Schlag gegen die Produktpiraterie geglückt.
Produktpiraterie in neun Koffern
Langjähriger Vorsitzender Werner Fleschütz: Der VIP vom Singkreis Erdinger Moos
In der Jahreshauptversammlung des Singkreis Erdinger Moos wurde der langjährige Vorsitzende Werner Fleschütz mit einem besonderen Geschenk geehrt. 
Langjähriger Vorsitzender Werner Fleschütz: Der VIP vom Singkreis Erdinger Moos
Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Am Flughafen München haben Zollbeamte zwei Türkinnen kontrolliert. Insgesamt neun Gepäckstücke stellten die Beamten sicher und dürften nicht schlecht gestaunt haben.
Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Brand in Tanklastzug
Großalarm am Freitagmorgen für zahlreiche Feuerwehren aus dem Erdinger Land. Im Motorraum eines Tanklastzug, der auf einem Firmengelände in Steinkirchen abgestellt war, …
Brand in Tanklastzug

Kommentare