+
Auf dem Dach blieb der Peugeot liegen. Der Fahrer erlitt schwerste Verletzungen.

Auto kracht gegen drei Bäume

Überholmanöver endet katastrophal: Mann in Lebensgefahr - Polizei sucht Fahrer

  • schließen

Ein Überholmanöver hat zu einem schlimmen Unfall auf der Staatsstraße Erding-Dorfen geführt. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei sucht einen weiteren Fahrer.

Update, 10.03 Uhr: Neumauggen – Dramatische Folgen hatte ein Überholmanöver am späten Donnerstagabend auf der Staatsstraße Erding–Dorfen. Ein 47 Jahre alter Dorfener erlitt dabei lebensbedrohliche Verletzungen. 

Zum Hergang teilt Harald Pataschitsch, stellvertretender Leiter der Erdinger Polizei, mit, dass sowohl der Dorfener mit seinem weißen Peugeot als auch ein Unterhachinger (26) am Steuer eines VW Golf in östlicher Richtung fuhren. Kurz hinter Neumauggen (Gemeinde Bockhorn) setzte gegen 23 Uhr zunächst der Dorfener zum Überholen an. 

Schlimmer Unfall zwischen Erding und Dorfen: Auto kracht gegen drei Bäume

Als er auf Höhe des VW war, scherte auch dieser auf die Gegenfahrbahn aus. Beide Fahrzeuge rammten sich. Der Peugeot geriet immer weiter nach links. Er prallte gegen ein Verkehrsschild und gleich drei (!) Alleebäume. 

Der Letzte drehte den Kombi um die eigene Achse. Er überschlug sich und stürzte kopfüber in ein Maisfeld. Der 47-Jähriger wurde eingeklemmt. Zeugen wählten den Notruf. Die Leitstelle Erding entsandte zwei Rettungswagen, den Notarzt, den Einsatzleiter Rettungsdienst sowie die Feuerwehren Kirchasch, Bockhorn und Erding an die Unfallstelle. 

Schlimmer Unfall zwischen Erding und Dorfen: Ein Mann fährt einfach weiter - Polizei sucht ihn

Der Schwerstverletzte musste aufwendig befreit werden. Der DRF-Rettungshubschrauber Christoph München flog ihn in eine Klinik. Der Hachinger und seine Beifahrerin kamen leicht verletzt ins Klinikum Erding. Ein Gutachter soll nun den genauen Hergang klären. Der Sachschaden beträgt etwa 13 000 Euro. Die Straße war bis 2.30 Uhr gesperrt. Die Polizei sucht nach dem Fahrer des überholten Pkw, der weitergefahren ist. Hinweise werden unter Tel. (0 81 22) 96 80 erbeten.

Erstmeldung: 0.26 Uhr

Neumauggen - Es war gegen 23 Uhr, als ein VW Golf aus dem Landkreis München und ein Peugeot aus dem Kreis Erding auf der Staatsstraße 2084 Erding-Dorfen hintereinander in östlicher Richtung fuhren. Kurz hinter Neumauggen (Gemeinde Bockhorn) setzte nach ersten Erkenntnissen der Erdinger Polizei zunächst der Peugeot-Fahrer zum Überholen an. Unmittelbar danach wechselte auch der Golf die Spur. Dieser rammte den Kombi. Mit fatalen Folgen: Der Peugeot geriet immer weiter nach links von der Straße. Er rasierte eine Tempo-60-Schild und prallte danach an gleich drei (!) Alleebäume. 

Der letzte Stamm drehte das Auto um die eigene Achse. Es überschlug sich und blieb auf dem Dach in einem Maisfeld liegen. Der Fahrer war eingeklemmt. Zeugen, darunter ein Rettungsassistent aus Niedersachsen,  riefen sofort die Rettung. Die Leitstelle Erding alarmierte zwei Rettungswagen, einen Notarzt, den Einsatzleiter Rettungsdienst sowie die Feuerwehren Kirchasch, Bockhorn und Erding. 

Für die Einsatzkräfte war es harte Arbeit, ehe sie den Schwerstverletzten aus dem Fahrzeug befreit hatten. Nach der Erstbehandlung flog ihn der DRF-Rettungshubschrauber Christoph München in eine Münchner Klinik.

Zwei Autos überholen - Fahrer schwer verletzt: die dramatischen Bilder

Die beiden Insassen im Golf erlitten leichte Verletzungen und wurden ins Erdinger Klinikum eingeliefert. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Um den genauen Hergang zu klären, wurde ein Gutachter angefordert. Die Staatsstraße, die gerade in diesem Bereich als sehr unfallträchtig gilt, war bis tief in die Nacht gesperrt. Die Feuerwehren leiteten den Verkehr um.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schafkopfen, ein Spiel für Logiker und Schnelldenker
Neun Soli hat Helmut Hauser im Vorjahr gespielt, um Erdinger Schafkopfmeister zu werden. Das wird heuer nicht reichen, denn diesmal dürften doppelt so viele Teilnehmer …
Schafkopfen, ein Spiel für Logiker und Schnelldenker
Stühlerücken in der SPD
Die Erdinger SPD rüstet sich für die Kommunalwahlen im März 2020 und kündigt einige Veränderungen an: neue und jüngere Gesichter auf der Kandidatenliste und einen neuen …
Stühlerücken in der SPD
Einsatz für eine unfallfreie Maisernte
Mitte September beginnt die Maisernte. Weil sich im vergangenen Jahr gleich drei Unfälle mit Traktoren samt Anhängern im Gemeindegebiet Dorfen ereignet haben, wollen …
Einsatz für eine unfallfreie Maisernte
Hans Peis über seine Zeit als Bürgermeister: „Manchmal braucht man einen Plan B“
Neuchings Bürgermeister Hans Peis (68) kandidiert 2020 nicht mehr. Im Gespräch mit unserer Zeitung zieht er Bilanz über seine Amtszeit.
Hans Peis über seine Zeit als Bürgermeister: „Manchmal braucht man einen Plan B“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion