+
Das Motorrad des 16-Jährigen schleuderte unter der Leitplanke hindurch. Der Jugendliche trug Beinverletzungen und ein Schädel-Hirn-Trauma davon.

16-Jähriger schleudert unter Leitplanke hindurch

Junger Motorradfahrer schwerst verletzt

  • schließen

Schwerste Verletzungen erlitten hat am Freitagabend ein 16-Jähriger bei einem Motorradunfall nahe Eschlbach

Eschlbach - Der Jugendliche fuhr nach Angaben der Erdinger Polizei von Maierklopfen in Richtung Eschlbach. Hinter ihm fuhr ein Freund. Auf abschüssiger Strecke rutschte plötzlich das Hinterrad der Maschine weg. 

Fahrer und Motorrad rutschten unter der Leitplanke hindurch. Dabei erlitt der junge Mann aus der Gemeinde Bockhorn schwere Verletzungen an den Beinen sowie ein Schädel-Hirn-Trauma, obwohl er Schutzkleidung durch. 

Nach der Erstversorgung durch eine Notärztin und den BRK-Rettungsdienst wurde das Opfer aus dem Wald gebracht. Nahe Eschlbach nahm ihn dann der ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 1 aus und flog ihn ins Klinikum rechts der Isar nach München. Die Feuerwehr Eschlbach sperrte die Straße und regelte den Verkehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Als Hochzeits-DJ überzeugter Single: Rix Rottenbiller
Der Forsterner Comedian Rix Rottenbiller trat im Isener Klement-Saal auf – und wurde von den Zuschauern gefeiert.
Als Hochzeits-DJ überzeugter Single: Rix Rottenbiller
Preisschock beim Finsinger Tribünen-Neubau
600 000 Euro mehr hätte der Tribünen-Neubau des FC Finsing kosten sollen. Dann wurde der Rotstift angesetzt - dennoch bleiben Mehrkosten von rund 175 000 Euro.
Preisschock beim Finsinger Tribünen-Neubau
Am Flughafen München machte ein Mann Ärger- Inzwischen erschoss er zwei Polizisten in Triest
Alejandro M. hat in Triest zwei Polizisten erschossen. Der 29-Jährige war 2018 am Flughafen München auffällig geworden, als er in den Sicherheitsbereich eindrang.
Am Flughafen München machte ein Mann Ärger- Inzwischen erschoss er zwei Polizisten in Triest
Ampel frühestens 2021: Unfallschwerpunkt an B15-Kreuzung bleibt bestehen
Wer die Zustände auf der B15 schon jetzt als Verkehrschaos sieht, wird 2020 sein blaues Wunder erleben. Dann ist ein halbes Jahr komplett gesperrt. Trotzdem wird eine …
Ampel frühestens 2021: Unfallschwerpunkt an B15-Kreuzung bleibt bestehen

Kommentare