+
Feierlich geweiht: Pater Philipp Iwanowski segnete die beiden neuen Löschfahrzeuge für die Feuerwehren Kirchasch und Bockhorn. 

Feuerwehren Bockhorn und Kirchasch

Segen für zweimal 300 PS

Nachdem die Freiwilligen Feuerwehren Kirchasch und Bockhorn je ein neues Löschfahrzeug bekommen haben (wir berichteten), wurden die beiden HLF 20 am Sonntag feierlich gesegnet. Nach einem Gottesdienst in der Kuratiekirche Kirchasch für verstorbene Feuerwehrleute und einem gemeinsamen Mittagessen versammelten sich rund 300 Gäste am nahe gelegenen Feuerwehrhaus.

KirchaschDort segnete Pater Philipp Iwanowski die Fahrzeuge, ehe Bürgermeister Hans Schreiner die Schlüssel symbolisch an die beiden Kommandanten Josef Vieregg aus Kirchasch und Thomas Lampl aus Bockhorn überreichte.

Zuvor hatten Landrat Martin Bayerstorfer, Rathauschef Schreiner und Kreisbrandmeister Franz Ganslmaier die selbstlosen Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr gewürdigt und den ehrenamtlich Aktiven gedankt. Unter den Gästen war auch Kreisbrandinspektor Christoph Kober. Wie komplex heutige Feuerwehrfahrzeuge sind und was sie alles können, das erzählte Kommandant Lampl. Danach konnten sich die Bürger selbst ein Bild machen. Die beiden HLF 20, jedes hat 300 PS, haben insgesamt rund eine Million Euro gekostet. Sie werden vom kommenden Jahr an eingesetzt.  fez

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rastanlage Isartal: Alternative wird geprüft
Die Autobahndirektion Südbayern geht davon aus, dass noch in diesem Jahr die aktualisierten Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren für die neue Tank- und Rastanlage …
Rastanlage Isartal: Alternative wird geprüft
SPD/Parteifreie Wörth: Ulla Dieckmann führt die Liste an
Ulla Dieckmann ist die Spitzenkandidaten der Wörther SPD/Parteifreien für die Kommunalwahl 2020. Die Gruppierung unterstützt den ÜPWG-Bürgermeisterkandidaten Thomas …
SPD/Parteifreie Wörth: Ulla Dieckmann führt die Liste an
Kommentar: Wer überzieht, findet am Ende kein Gehör
Die Landwirte fühlen sich ungerecht behandelt, Anwohner der A94 klagen über Lärm. Beide Gruppen haben Grund zu Kritik. Aber Vorsicht: Die Gräben in der Gesellschaft …
Kommentar: Wer überzieht, findet am Ende kein Gehör
Kommentar: Viel heiße Luft im Tunnel
Bei der Haushaltsberatung im Erdinger Stadtrat ging es vor allem ums Rathaus selbst. Es ist nicht gut, wenn sich Politik und Verwaltung vor allem mit sich selbst …
Kommentar: Viel heiße Luft im Tunnel

Kommentare