+
Ortsumfahrung und Nutzung des Adlerhorst-Geländes beschäftigen Andreas Lenz und die Bockhorner CSU. 

Infoabend

Hoffen auf Umfahrung

Bockhorn – Andreas Lenz zu Besuch bei der CSU in Bockhorn

Auf Interesse ist die Informationsveranstaltung der CSU Bockhorn mit MdB Dr. Andreas Lenz zum Thema Bundesverkehrswegeplan mit Ortsumfahrung Grünbach gestoßen. Lenz begründete, warum er und die CSU sich für die Aufnahme der in den vordringlichen Baubedarf des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) einsetzten. So sei Grünbach nach den neuesten Zählungen mit mehr als 10 000 Fahrzeugen pro Tag, davon zwölf Prozent Schwerlastverkehr enorm belastet. Hinzu komme eine kontinuierliche Verkehrszunahme.

Der Bund stufte die Ortsumfahrung aufgrund der Umweltbelastung mit „Mittel“ ein. Die Baukosten der 1,9 Kilometer langen Umfahrung seien mit rund 5,6 Millionen Euro angegeben und hätten einen Nutzen-Kosten-Faktor von 7,2, was bedeutet, dass jeder Euro den 7,2 fachen Nutzen hätte.

Nach in Krafttreten des BVWP, der eine Laufzeit bis 2030 hat, kann Bockhorn mit dem Straßenbauamt Freising planen. Die Wahl der Trasse obliegt der Gemeinde. Lenz wies aber daraufhin, dass sich derartige Planungen bis zum Bau viele Jahre, wenn nicht Jahrzehnte hinzögen. Grundsätzlich übernehme aber der Bund die Kosten.

Weitere Themen waren die B 15 neu und die Asylpolitik. Hier forderte er, das Camp Shelterschleife zeitnah der Konversion für Erding und Bockhorn zur Verfügung zu stellen.

Ortsvorsitzender Bernhard Stein berichtete über die CSU-Aktivitäten. So wurde zusammen mit der Grünbacher Liste geprüft, ob das ehemalige Adlerhost-Gelände für ein Seniorenheim verwendet werden könnte. Dies scheitere voraussichtlich am fehlenden Betreiber. Deshalb unterstütze man eine Verwendung als zusätzlichen Kindergarten oder Kindergrippe. Der CSU Bockhorn sei es wichtig, dass auf dem Adlerhorst-Gelände „auch künftig was entsteht, das der Öffentlichkeit dient“.

Beim Fußgängerüberweg in Bockhorn habe die CSU nach Ablehnung einer Bedarfsampel nun einen Antrag auf Blinklicht gestellt. Hier habe es bereits Gespräche mit dem Landratsamt gegeben.  

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Meistgelesene Artikel

Unfall an A94-Anschlussstelle
Pastetten - Behinderungen im Berufsverkehr gab es am frühen Donnerstagmorgen auf der Staatsstraße 2331 Forstern – Erding.
Unfall an A94-Anschlussstelle
45 Jahre Banker aus Leidenschaft
Erding – Matthias Gallenberger ist ein Urgestein bei der VR-Bank. 45 Jahre lang war der 63-Jährige seinem Arbeitgeber treu – jetzt wurde er in den Ruhestand …
45 Jahre Banker aus Leidenschaft
Geplanter Hallenkomplex: Gotz wettert gegen Stadträte
Erding – Der Logistik-Hallenkomplex im geplanten Industriegebiet an der Dachauer Straße bereitet so manchem Bürger, aber auch Stadtrat Magenschmerzen. Günther Kuhn …
Geplanter Hallenkomplex: Gotz wettert gegen Stadträte
Nach 20 Jahren: Stadträte geben Bauleitplanung für Sondergebiet auf
Erding – 20 Jahre Mühe umsonst: Mit einer geordneten Bauleitplanung für das Sondergebiet nördlich Siglfing wird es nichts mehr. OB Max Gotz war in der Sitzung des …
Nach 20 Jahren: Stadträte geben Bauleitplanung für Sondergebiet auf

Kommentare