+
Der Überholte verpasste einem anderen Autofahrer einfach eine Kopfnuss. Nun wird nach dem Mann gefahndet.

Nach Attacke auf der B388: Polizei sucht Zeugen

Prügel nach Überholmanöver

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Zu einer Rangelei zweier Autofahrer kam es am Samstagnachmittag auf der B388. Der Anlass? Ärgerlich, aber völlig nichtig.

Bockhorn – Nicht auf sich sitzen lassen wollte ein Unbekannter das waghalsige Überholmanövers eines Fraunbergers am Samstag kurz nach 16 Uhr auf der B 388. Nach Angaben der Erdinger Polizei musste der Fraunberger nach einem Überholvorgang bei Emling (Gemeinde Bockhorn) knapp wieder einscheren. Der Fahrer hinter ihm gestikulierte wild und forderte den Hyundai-Fahrer zum Stehenbleiben auf. In einer Parkbucht bei Emling stoppten beide Fahrer ihre Autos. Unvermittelt verpasste der Unbekannte dem Überholer eine Kopfnuss, die in einer Rangelei mündete. Danach setzten beide Streithähne ihre Fahrt fort. Der Fraunberger ging zur Polizei. Die sucht nun unter Tel. (0 81 22) 96 80 Zeugen dieses Vorfalls.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayerisches Oratorium für die Welt
Er sieht sich selbst höchst bescheiden als „kleiner Musiker, kleiner Komponist“. Aber Andreas Begert hat hat große Träume, er will „große Werke“ machen. Sein bisher …
Bayerisches Oratorium für die Welt
Nachbarn wehren sich gegen Wohnungsbau
In Altenerding-Süd will die Stadt Erding günstigen Wohnraum schaffen. Eigentlich wollen das alles. Einige Nachbarn sind allerdings damit überhaupt nicht einverstanden. …
Nachbarn wehren sich gegen Wohnungsbau
Zwei Lämmer gestohlen
Bereits zwischen dem 12. und dem 26. Juni sind in Mittbach zwei Lämmer aus ihrem Gehege gestohlen worden.
Zwei Lämmer gestohlen
Logistiker will seine Fläche in Schwaig verdreifachen - Verkauft die Gemeinde?
Dieses Vorhaben hat eine Größenordnung, die selbst in einer florierenden Gemeinde wie Oberding selten vorkommt: Das Logistikunternehmen Group 7 möchte seine …
Logistiker will seine Fläche in Schwaig verdreifachen - Verkauft die Gemeinde?

Kommentare