+
Die Schützenscheibe überreichten die beiden Schützenmeister Martina Brandhofer (l.) und Wolfgang Daimer (r.) an ihre Vorgänger Günter Gelhart (2. v. l.) und Kaspar Rosenhuber. Deren Porträts zieren das Holz.

Jahreshauptversammlung

Reichsadler-Schützen Kirchasch: Viel Lob für die Jugend

Kirchasch - Bei den Reichsadler-Schützen Kirchasch läuft es rund, vor allem im Nachwuchs-Bereich. Für diesen gab es in der Jahreshauptversammlung viel Lob. Zwei Altmeister durften sich außerdem über eine besondere Überraschung freuen.

Schützenmeisterin Martina Brandhofer zeigte sich in der Jahreshauptversammlung der Reichsadler-Schützen Kirchasch zufrieden mit dem vergangenen Jahr. Der Vorstandsriege dankte sie für die gute Zusammenarbeit. Ein Höhepunkt sei die Teilnahme am Blumenkorso auf dem Erdinger Herbstfest gewesen.

Beim Gründungsfest von Almarausch Langengeisling hätten sich die Reichsadler mit einer großen Delegation beteiligt. Der Verein zähle derzeit 180 Mitglieder. Vor allem die Jugendlichen seien sehr aktiv. Brandhofer wies außerdem auf anstehende Termine hin. Dabei nannte sie das Weinfest der Schützen am 22. April und das Maibaum-Aufstellen am 5. Mai. Auch ein Schützenausflug findet heuer statt. Am 1. und 2. Juli geht es ins Ötztal.

Bockhorns Bürgermeister Hans Schreiner sprach von einer guten Zusammenarbeit im Verein. Dieser sei vor allem mit der Jugend auf einem sehr guten Weg. Grundlage dafür sei, dass der Klub über eine gesunde finanzielle Basis verfüge.

Kassier Max Ernst jun. gab einen Überblick über die Finanzen des Vereins, die Kassenprüfer Sebastian Schrimpf und Klaus Widl bescheinigten ihm eine sehr gut geführte Kasse. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Schriftführerin Rosi Rieger blickte auf die zahlreichen sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkte zurück. Besonders hervor hob sie das Freundschaftsschießen gegen Jennewein Mauggen und die Teilnahme am Standeröffnungsschießen in Mauggen.

Jugendleiterin Andrea Bauer berichtete von der Nachwuchs-Abteilung. Ein Highlight war der Ausflug in den Freizeitpark Geiselwind. Auch die Finanzen seien in Ordnung, wie Veronika Widl mitteilte. Ein großer Erfolg war wieder einmal der Weihnachtsmarkt der Schützenjugend.

Sportleiterin Evi Empl lobte vor allem die guten Leistungen beim Rundenwettkampf. Die Jugendmannschaft hat beim letzten Wettkampf mit 1113 Ringen ein herausragendes Ergebnis geschossen und führt mit 12:2 Punkten die Tabelle der Jugendgruppe Ost an. Auch in den Jahrgangswertungen der Jugend liegen die Reichsadler-Schützen weit vorne.

Eine Überraschung hatten sich die beiden Schützenmeister Martina Brandhofer und Wolfgang Daimer für ihre Vorgänger Günter Gelhart und Kaspar Rosenhuber ausgedacht. Für ihre langjährige Arbeit im Verein hatten sie eine Schützenscheibe mit den Porträts der beiden ehemaligen Schützenmeister anfertigen lassen.

Gabriele Gams

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überschäumende Stimmung beim Bierfest
Zwei Jubiläen, drei Festtage – die Brauereigenossenschaft Taufkirchen hat den Doppel-Geburtstag groß gefeiert. Auftakt am Freitag war der Ehrenabend mit 700 geladenen …
Überschäumende Stimmung beim Bierfest
Satirischer Blick ins (un)wirkliche Dorfleben
Das erste Lengdorfer Starkbierfest war ein voller Erfolg. Im restlos ausverkauften Menzinger-Saal kam das Publikum auf seine Kosten. Es gab tolle musikalische und auch …
Satirischer Blick ins (un)wirkliche Dorfleben
 „Fremdschläfer“ ein Serieneinbrecher
Die Polizei fand den Einbrecher betrunken im Bett des Hauses, in das er eingestiegen war. Mittlerweile ist der „Fremdschläfer“ in Haft. Er ist ein Serientäter.
 „Fremdschläfer“ ein Serieneinbrecher
Vermummter attackiert Männer mit Pfefferspray
Unheimlich: Mit hochgezogener Kapuze und einem Tuch vor dem Mund verfolgt ein Unbekannter zwei junge Männer. Dann greift er sie mit Pfefferspray an und radelt davon
Vermummter attackiert Männer mit Pfefferspray

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare