+
Nur strahlende Gesichter gab es beim Finalschießen der Auflage-Schützen in Buch (v. l.): Kathi Neuhäuser, Rudi Hofer, Rosemarie Angermaier, Lothar Sammet, Gauehrenmitglied und Spenderin der Königskette Rita Hetzl, Horst Holme, Gudrun Fürmetz, Gauehrenschützenmeister Franz Burgholzer, Gottfried Gams, Auflage-Königin Rita Zacherl, Georg Woitzik, Franz Wurmsam, 1. Gauschützenmeister Klaus Waldherr, Marianne Köck und Peter Käufl. 

Auszeichnung 

Erstmals eine Königin bei den Auflage-Schützen

Als erste Auflage-Königin geht Rita Zacherl von Jennewein Mauggen in die Gaugeschichte ein.

Buch am Buchrain – Eine eigene Schützenkette für die Auflage-Schützen hatte Gau-Ehrenmitglied Rita Hetzl voriges Jahr gestiftet. Erster Träger dieser Kette war der letztjährige König Lothar Sammet. Seine Nachfolge tritt in diesem Jahr erstmals bei den Auflage-Schützen eine Dame an. Zum dritten Mal wurde der Gau-Königstitel für die Auflage-Schützen in dieser Saison ausgeschossen.

Als erste Auflage-Königin geht Rita Zacherl von Jennewein Mauggen in die Gaugeschichte ein. Sie erhielt einen Gau-Königskrug und den von Hetzl gestifteten Wanderpokal. Mit einem 39,5 Teiler hatte sie den Königstitel errungen. Auf Platz zwei folgte Franz Wurmsam (Buchenlaub Buch, 45,8). Er hielt in diesem Jahr die Ehre der Schützen hoch, denn Platz drei errang mit Gudrun Fürmetz (Edelweiß Pretzen, 59,7) die zweite Dame.

Kathi Neuhäuser hielt einen Rückblick auf die Saison der Auflage-Schützen mit insgesamt zehn Wettkämpfen. Besonders hob sie die erhebliche Leistungssteigerung bei allen Schützen hervor. Als großen Sieger der Saison konnte man wieder die Schützen von Edelweiß Pretzen bezeichnen. Mit dem Luftgewehr waren sie mit 889,2 Ringen im Schnitt erfolgreich. Die Mannschaft verteidigte damit ihren Sieg aus der vorigen Saison und konnte den von Gau-Ehrenschützenmeister Franz Burgholzer gestifteten Wanderpokal ein zweites Mal einheimsen. Sie stellten auch die besten Schützen der Saison: Horst Holme und Georg Woitzik hatten im Schnitt 299 von 300 möglichen Ringen, und beide hatten je zweimal das Optimalergebnis von 300 Ringen erreicht.

Mit der Luftpistole war Hubertia Altenerding erfolgreich mit 823,1 Ringen im Schnitt. In der Einzelwertung lag Gottfried Gams von Jennewein Mauggen mit 286,3 Ringen deutlich in Front.

Beim Abschlussschießen in Buch schossen die besten Schützen der Klassen Luftgewehr, Damen und Luftpistole ein Finale. Die Sieger erhielten Medaillen. Bei den Damen setzte sich Rosemarie Angermaier von Edelweiß Pretzen mit 106 Ringen durch, gefolgt von Rita Zacherl (Jennewein, 104) und Marianne Köck (Buchenlaub, 96). Bei den Luftpistolenschützen lag Gottfried Gams (Jennewein) mit 107,5 Ringen vor, Peter Käufl (Buchenlaub, 105) und Rudi Hofer (Buchenlaub, 93,4).

Spannung pur bot das Luftgewehrfinale. Am Ende entschied nur die Winzigkeit von 0,1 Ringen über Sieg und zweiten Platz: Mit 177,8 Ringen setzte sich Horst Holme von Edelweiß Pretzen gegen die 177,7 Ringe von Lothar Sammet von Buchenlaub Buch durch. Damit räumten die Pretzener Schützen bis auf die Wertung mit der Luftpistole alles ab, was es zu gewinnen gab. Auf Platz drei folgte Vorjahressieger Georg Woitzik (Edelweiß Pretzen, 166,6).

Eine Ehrung gab es noch für Marianne Köck. Sie erhielt eine Ehrengabe des Bezirks Oberbayern für ihre Arbeit als kommissarische Gaudamenleiterin.  gg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

A 92: Letzte Arbeiten an der Asphaltpiste
Spätestens Mitte November soll die A92 zwischen Moosburg-Süd und Erding fertig sein.  Vorerst ist die Fahrbahn Richtung München nur teilweise befahrbar.
A 92: Letzte Arbeiten an der Asphaltpiste
Die AfD punktet vor allem in der Innenstadt
Die AfD ist bei der Bundestagswahl auch in der Stadt Dorfen zweitstärksten Kraft geworden. Bemerkenswert: Vor allem in der Innenstadt konnte die Partei punkten.
Die AfD punktet vor allem in der Innenstadt
E-Autos parken gratis
Elektrofahrzeuge sollen in der Stadt Dorfen künftig kostenlos parken können.
E-Autos parken gratis
Stelldichein der ehemaligen Mitarbeiter beim Mayr-Wirt
Am Samstag den 28.Oktober findet ein Abschiedstreffen für alle ehemaligen Mitarbeiter des Gasthauses Mayr-Wirt in Erding statt.
Stelldichein der ehemaligen Mitarbeiter beim Mayr-Wirt

Kommentare