Rückruf: Salami kann Kunststoffstückchen enthalten - Käufer sollten aufpassen

Rückruf: Salami kann Kunststoffstückchen enthalten - Käufer sollten aufpassen
+
Bayern blüht auf: Von den 45 während der Schleppertour des BBV angefahrenen Ort gehört auch der Hamburger Hof in Buch. Unser Bild zeigt (hinten, v. l.) BBV-Ortsobmann Michael Rappold und Buchs Bürgermeister Ferdinand Geisberger sowie (vorne, v. l.) Landrat Martin Bayerstorfer, BBV-Kreisobmann Jakob Mayer, Hofbesitzer Michael Hamburger und Kreisbäuerin Irmgard Posch.

BBV-Schleppertour macht Halt in Buch am Buchrain 

Saatgut-Aktion so beliebt, dass sogar manche leer ausgehen

  • schließen

„Bayern blüht auf“ heißt das Motto des Bayerischen Bauernverbands, unter dem in diesem Sommer das Engagement der Landwirte steht, viele Blühflächen zu schaffen.

Buch am Buchrain– Der BBV hat sich daher eine „Schleppertour“ erdacht, bei der Vertreter von Politik und Bauernschaft Orte im Freistaat anfahren, wo es bereits vielfältig blüht

Die Aktion solle zeigen, „wie viel Herzblut die bayerischen Bäuerinnen und Bauern in den Erhalt der Artenvielfalt stecken“, heißt es auf der eigens eingerichteten Internetseite www.bayern-blueht-auf.de. Die Tour war im Juni im Landkreis Dillingen gestartet, bis Ende September sollen etwa 45 Orte angesteuert werden. Am Mittwoch war der Hof von Michael Hamburger in Buch am Buchrain das Ziel des bunt beklebten Schleppers.

Michael Hamburger ist „Blühbotschafter“

Als Gäste waren neben Landrat Martin Bayerstorfer auch Buchs Bürgermeister Ferdinand Geisberger sowie BBV-Vertreter gekommen. Hamburger stellte seinen Betrieb vor, den er erst heuer von seinem Vater übernommen hat. Er ist Nebenerwerbslandwirt und baut Wintergerste, Weizen, Raps, Mais und Zwischenfrüchte an, die Schweinehaltung hat er vor einem Jahr aufgegeben. Daneben kümmert sich Hamburger, der auch stellvertretender Kreisobmann des BBV ist, in erster Linie um einen Futter- und Naturheilmittel-Vertrieb.

Als „Blühbotschafter“ habe er sich beworben, da er eine fünfjährige Blühfläche betreibt, „die mir eine besondere Freude bereitet“. Der Vorteil einer solchen langjährigen Fläche sei, dass jedes Jahr andere Pflanzen die Oberhand gewinnen und damit auch andere Insekten angelockt werden. Heuer, im ersten Jahr der Aussaat, seien es in erster Linie Sonnenblumen, Mohnblumen und Kornblumen gewesen.

„Etwa 70 Prozent des Honigertrags der Bienen können aus der Rapsblüte kommen“

Die Sonnenblume biete besonders den Wildbienen Überlebenschancen, da sie sich im Stängel einnisten und überwintern können. Im zweiten Jahr sollen dann Malve, Schafgarbe und wilde Möhre verstärkt auftreten. Auch Raps werde er wieder anbauen, den mögen die Bienen: „Etwa 70 Prozent des Honigertrags der Bienen können aus der Rapsblüte kommen“, erklärte Hamburger. Zudem pflege er am Hammerbach auf seinem Grundstück bereits seit zehn Jahren einen Gewässerrandstreifen.

Was in den beiden Orten Buch am Buchrain und Pastetten getan wurde, erklärte der Bucher BBV-Ortsobmann Michael Rappold. Er habe unter dem Motto „Buach bliahd“ für mehrere tausend Quadratmeter Blühflächen entsprechendes Saatgut ausgegeben. Die Resonanz sei so überwältigend gewesen, dass 17 Interessanten leer ausgegangen sind. Immerhin 67 Flächenbesitzer konnten die Sämerei hingegen ausbringen, für je 30 Quadratmeter Garten. Im nächsten Jahr soll die Aktion fortgesetzt werden.

Der Landkreis schafft Anreize, Blühflächen zu fördern

Bürgermeister Geisberger, der selbst Imker ist, betonte, dass die Gemeinde auch seit einigen Jahren auf den Erhalt der Artenvielfalt achte und nach dem Volksbegehren zur Artenvielfalt („Rettet die Bienen“) verstärkt auch kleine Flächen in der Gemeinde auf die Eignung als Blühflächen prüfe.

Landrat Martin Bayerstorfer ist selbst Landwirt und erklärte beim Termin in Buch, wie der Landkreis Anreize schaffe, Blühflächen zu fördern. Immerhin 3,8 Hektar Fläche wurden seinen Worten zufolge an Landwirte verpachtet, die 20 Prozent Pachtnachlass bekommen, wenn ein Zehntel des Areals als Blühwiese ausgelegt ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1. Eichenrieder Benefizkonzert für krebskranke Kinder
Einen Spendenabend für die Initiative krebskranke Kinder München organisieren Bürger in Eichenried. Karten fürs Konzert gibt‘s ab sofort.
1. Eichenrieder Benefizkonzert für krebskranke Kinder
Rat, Hilfe und Treff für Familien in Dorfen
Wenn Dorfener Eltern  nicht mehr weiter wissen, dann bekommen sie Rat und wichtige Infos im neuen Familienstützpunkt im Kinder- und Jugendhaus. Aber sie können auch …
Rat, Hilfe und Treff für Familien in Dorfen
Auto landet im Wassergraben
Ein spektakulärer Unfall hat sich am Freitagnachmittag auf der Flughafentangente Ost ereignet. Ein Auto landete in einem Graben - und drohte zu versinken.
Auto landet im Wassergraben
Voice of Germany: Bastian Springer aus Taufkirchen nur mit Glück weiter
Taufkirchen - Zu viel gesoffen? Diese Frage stand nach Bastian Springers Auftritt bei The Voice of Germany im Raum. Dabei hatte die raue Stimme des Taufkircheners einen …
Voice of Germany: Bastian Springer aus Taufkirchen nur mit Glück weiter

Kommentare