Kreißsaal-Schliessung 

„Ein Ding der Unmöglichkeit“

Die vorübergehende Schließung der Geburtsstation am Klinikum Erding beschäftigt auch den Bucher Gemeinderat.

Buch am Buchrain  Robert Ulzhöfer (SPD) wurde deutlich: „Als Gemeinde können wir das nicht dulden. Ich finde das ein Ding der Unmöglichkeit. Falls andere Landkreise wie Ebersberg oder Freising irgendwann noch folgen sollten, würden wir auf einen Status wie in den 50er Jahren zurücksinken.“

Ulzhöfer schlug vor, an den Landkreis eine Stellungnahme zu senden, um zu betonen, dass Buch am Buchrain die Erdinger Geburtshilfe wichtig ist. Dafür sprach sich auch Matthias Steutzger (parteifrei) aus: „Die Gemeinde zahlt einen Haufen Kreisumlage, also dürfen wir dafür auch eine gewisse Dienstleistung fordern.“

Bürgermeister Ferdinand Geisberger (CSU) nannte die Schließung der Geburtsstation ebenfalls „ein Unding“. Er begrüßte es, dass Buch Stellung bezieht, da auch Gemeindebürger davon betroffen seien.

Erfreulicheres gab es bei der kommunalen Kinderbetreuung zu berichten. „Im Moment ist der Kindergarten ja voll belegt“, sagte Martin Kern (SPD) zufrieden. Als Kita-Ausschuss-Vertreter interessierte ihn der Trend in den nächsten Jahren.

Im Gemeinderat gaben dazu Kindergartenleiterin Iris Lindinger und Gemeindemitarbeiterin Evi Schmid Auskunft. Lindinger antwortete, dass vor kurzem eine Bedarfsumfrage unter Eltern durchgeführt worden sei. Das werde alle zwei Jahre gemacht, so Schmid, aber die Rücklaufquote halte sich in Grenzen. Sie sei gerade dabei, die Antworten auszuwerten, aber eventuell könnten schon in der nächsten Sitzung das Ergebnis und der zu erwartende Trend vorgestellt werden. Aktuell gibt es für das Kindergarten-Jahr ab September 64 Anmeldungen. Schmid vermutet, dass es maximal 73 Kinder werden könnten.

mot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es wird Zeit, eigene Wege zu beschreiten
Für die Absolventen der Mittelschule Erding beginnt ein neuer Lebensabschnitt. In einer großen Feier in der Stadthalle wurden die jungen Frauen und Männer aus der Schule …
Es wird Zeit, eigene Wege zu beschreiten
Bei diesen Leistungen platzt der Schulleiter vor Stolz
„Wer friert uns diesen Moment ein? Besser kann es nicht sein!“ Mit Andreas Bouranis Nummer-eins-Hit „Auf uns“ begannen die Absolventen der Herzog-Tassilo-Realschule …
Bei diesen Leistungen platzt der Schulleiter vor Stolz
ZDF dreht dritten Fall der Krimireihe „Schwarzach 23“ in Finsing
Derzeit wird in München und Umgebung der dritte Film der ZDF-Krimireihe „Schwarzach 23“ gedreht. Das Filmteam ist auch in der Gemeinde Finsing unterwegs.
ZDF dreht dritten Fall der Krimireihe „Schwarzach 23“ in Finsing
Bahnunfall bei Dorfen: Mann schwebt in Lebensgefahr
Auf der Bahnstrecke München - Mühldorf hat sich in der Nacht auf Samstag ein schwerer Bahnunfall ereignet. Ein Mann wurde kurz vor 1 Uhr auf Höhe des Bahnübergangs …
Bahnunfall bei Dorfen: Mann schwebt in Lebensgefahr

Kommentare