+
Zusätzliche Parkplätze am Sportgelände entstehen heuer an Ferdinand Geisbergers Position. Der Plan in den Händen des Bürgermeisters zeigt die Parkplätze im oberen Bereich bei den senkrechten, gelb markierten Flächen. 

Das Jahr 2017 in Buch am Buchrain

Feuerwehrhaus mit Platz für Gartler und Jugend

Buch am Buchrain – Die Planung des neuen Feuerwehrhauses und des Wohngebietes Haidfeld daneben sind heuer wichtige kommunalpolitische Aufgaben in der Gemeinde Buch. Eine interessante Neuigkeit gibt es beim Baubeginn des dortigen Geh- und Radweges.

Vielfältige Projekte erwartet Buch am Buchrain auch im Jahr 2017. Nach den Worten von Bürgermeister Ferdinand Geisberger wird heuer die Planung zum Neubau des Bucher Feuerwehrhauses besonders wichtig sein. Das Gebäude soll am Ortseingang am Haidfeld entstehen. In nichtöffentlicher Runde wird laut Geisberger bereits ein Entwurf zur Gestaltung besprochen. Dieser werde dann in den Bebauungsplan einfließen. Auch der Gartenbauverein sowie eventuell ein Jugendraum sollen im Gerätehaus Platz finden.

Wie viele neue Wohneinheiten im daneben liegenden Wohngebiet entstehen, werde sich erst im Bebauungsplan zeigen. Als Baubeginn strebt der Bürgermeister Frühjahr 2018 an oder – „wenn es besonders gut läuft“ – sogar noch diesen Herbst. Die Bauzeit werde etwa eineinhalb Jahre betragen, so dass der Feuerwehrumzug vermutlich 2019 stattfinden kann, berichtet der Rathauschef.

Geh- und Radweg wird vorfinanziert

Und noch mit einem anderen Projekt wird der Feuerwehrhaus-Neubau unmittelbar verknüpft: dem schon seit Jahren geplanten Geh- und Radweg nach Haidberg. Aufgrund der für das neue Wohngebiet nötigen Aufweitung der Staatsstraße 2332 und der Einrichtung einer Linksabbiegespur hängen diese beiden Themen eng zusammen.

Wie Geisberger bekannt gibt, hat sich das Vorgehen beim Geh- und Radweg nach Haidberg kurz vor dem Jahreswechsel geändert. „Wenn mit der Erschließung für das Haidfeld-Baugebiet heuer oder nächstes Jahr begonnen wird, führt die Gemeinde den Bau des Geh- und Radwegs auf eigene Kosten durch“, verkündet er. Die Ausgaben werden dann nachträglich zurückerstattet. Das Straßenbauamt wolle im April 2017 entscheiden, ob es die Baumaßnahme noch heuer finanzieren kann.

Aufgewertet wird 2017 das Sport- und Freizeitgelände von Buch. Bereits im Oktober starteten die lang geplanten Optimierungsmaßnahmen, die ein schöneres Gesamtbild ergeben sollen. Laut Geisberger konnten 2016 die Versorgungsleitungen für Entwässerung, Strom, Telefon und Breitband verlegt werden. Weiter geht es, sobald die Witterung es zulässt. Wesentliche Teile sind jetzt noch Asphalt, Pflaster und Parkplätze. Geisberger könnte sich gut vorstellen, im Sommer nach der Fertigstellung mit den Vereinen eine Dorfolympiade zu veranstalten.

Bei gutem Wetter werden die Bauarbeiten der Erdgasleitung in der Hauptstraße weitergehen. Vorbereiten muss die Kommune auch den Breitbandausbau 2018 in den Außenbereichen. Der Gemeinderat wird sich zudem mit einem Kanal-Sanierungskonzept beschäftigen, wenn alle Schadensergebnisse vorliegen. Die Standortsuche für den neuen Trinkwasserbrunnen mit neuen Messstellen wird ebenso ein Thema sein.

Vorfreude aufs Maibaumaufstellen

Verschiedene Wünsche aus der Jungbürgerbefragung wie Basketballkorb oder Tischtennisplatte werden laut Geisberger 2017 erledigt. Auch an dem Wunsch nach einer Busverbindung nach Erding will er dran bleiben. Beim Thema Hochwasserschutz soll zudem auf Unterhaltsmaßnahmen geachtet werden. Geisberger: „Es ist genauso wichtig, dass man das Bestehende nicht aus den Augen verliert.“

Ein großes gesellschaftliches Event steht wieder an: das Maibaumaufstellen am 1. Mai. Die Organisation übernehmen heuer Feuerwehr, Burschenverein und die Buchner Bixn.

Markus Ostermaier

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto fliegt in Kiesgrube
Alkoholisiert hat sich am Donnerstagmittag ein Erdinger (47) ans Steuer seines Toyota Yaris gesetzt. Zwischen Eichenkofen und Tittenkofen verlor er Polizeiangaben …
Auto fliegt in Kiesgrube
Randale im Alkohol- und Drogenrausch
Ein der Polizei bekannter junger Erdinger ist am Mittwochabend im Drogen- und Alkoholrausch ausgeflippt.
Randale im Alkohol- und Drogenrausch
Felix aus Isen
Nicht nur die Eltern schauen zufrieden und glücklich aus, auch der kleine Felix. Der niedliche Bub hat sich mal kurz ins Land der süßen Träume verabschiedet und erlebt …
Felix aus Isen
Radfahrer schwer verletzt
Schwere Verletzungen zugefügt hat ein Autofahrer aus dem Kreis Erding einem Radfahrer bei einem Unfall in der Landeshauptstadt.
Radfahrer schwer verletzt

Kommentare