+
Der erneuerte Vorstand:  Christine Lohner, Maria Dondl, Michaela Schweisguth und Theresa Auer sowie Gallus Dondl, Martin Pichler, Christoph Dondl, Bernhard Blasi, Martin Dondl und Stephan Kunstwadl.

Jahreshauptversammlung Theaterverein Buch am Buchrain

Zwei Dondls an der Spitze

Der Theaterverein Buch am Buchrain traf sich zur Jahreshauptversammlung. Es standen Neuwahlen an, dabei gab es einige Veränderungen.

Buch am Buchrain – Wichtige Ämter wie Vize-Vorsitzender, Kassier und Schriftführer wurden nach teils über 20-jährigem Engagement der Amtsinhaber beim Theaterverein Buch am Buchrain neu besetzt. Geleitet wurden die Neuwahlen in der Pizzeria Gallo Nero von Buchs Bürgermeister Ferdinand Geisberger.

Martin Dondl, der seit der Vereinsgründung vor 28 Jahren an der Spitze steht, leitet den Theaterverein auch in den kommenden zwei Jahren. Nach 26 Jahren stellte sich Günther Brummer nicht mehr als Vize zur Verfügung und übergab an Gallus Dondl. Auf ein ebenso langes Engagement wie Brummer kann Andrea Vital-Ismair zurückblicken. Seit 16 Jahren ist sie Schriftführerin und war zuvor zehn Jahre lang 2. Kassier. Sie kandidierte ebenfalls nicht mehr. Mit ihrer Nachfolge erfolgte auch gleich ein Generationswechsel. Die Tochter des Vereinschefs, Maria Dondl, wurde Schriftführerin. Auch Peter Ismair, der seit 2012 Kassier und zuvor sechs Amtszeiten Kassenprüfer war, stellte sich nicht mehr zur Verfügung. Ismairs Nachfolgerin wird Michaela Schweisguth. Ihr Vertreter bleibt Christoph Dondl. Christine Lohner, die bisherige Kassenprüferin, beerbt nun Sabine Perner als zweite Schriftführerin (20 Jahre im Vorstand). Alexander Schweisguth und Martin Pichler bleiben Beisitzer, neu hinzu kommt der bisherige Kassenprüfer Stephan Kunstwadl. Birgit Springer stellte sich nicht mehr zur Wahl. Reduziert auf zwei Personen wurde bei den Neuwahlen die Anzahl der Kassenprüfer. Theresa Auer macht weiter und wird künftig von Bernhard Blasi unterstützt.

Martin Dondl dankte den fünf ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für „hervorragende Arbeit“.

Der Vorsitzende und die scheidende Schriftführerin blickten auf das alte Vereinsjahr zurück. Mit vier ausverkauften Vorstellungen und 544 Zuschauern ein voller Erfolg war die Kindertheateraufführung von „Peter Pan“ unter der Spielleitung von Perner und Brummer.

„Da Himme wart ned“ war das Erwachsenentheater im November. Vital-Ismair und Christoph Dondl übernahmen erstmals die Spielleitung. Ex-Kassier Ismair konnte sich in seinem letzten Bericht über einen erwirtschafteten Überschuss freuen. „Einzig beim Kindertheater haben wir leicht drauf gezahlt, aber das macht nichts, denn es ist für die Jugendförderung.“

Das Theaterstück 2018 steht noch nicht fest. Dondl kündigte an, heuer wieder in vollem Unfang zur Verfügung zu stehen. Zudem wünschte er sich, 2020 wieder in der urigen Theaterkulisse Tenne spielen zu dürfen. Markus Ostermaier

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Sitzgefühlwie in der Arena
Die Bauarbeiten der Erdinger Eissporthalle neigen dem Ende zu. Nun können Gladiators-Fans und Gäste das Geschehen auf dem Eis bequemer verfolgen.  
Ein Sitzgefühlwie in der Arena
Erding ist gut, Ebersberg ist besser
Diese Sportveranstaltung hat wirklich Tradition. Zum 37. Mal fand das Badminton-Semptturnier des TSV Erding statt. Die Gastgeber sahnten zwar kräftig ab, aber ein …
Erding ist gut, Ebersberg ist besser
Sportschützen feiern mit Pulverdampf, Weihrauch und Grilldüften
Zu überhören wird das Jubiläum nicht sein: Die Langenpreisinger haben alle Böllerschützen der Region eingeladen.
Sportschützen feiern mit Pulverdampf, Weihrauch und Grilldüften
Flaschensammlerin findet Berührendes in ihrem Briefkasten - dann schlägt das Schicksal erneut grausam zu
Berta Staudinger aus Bockhorn reicht das Geld zum Leben nicht. Täglich geht die 63-Jährige Flaschen sammeln. Über dieses traurige Beispiel von Altersarmut hat der …
Flaschensammlerin findet Berührendes in ihrem Briefkasten - dann schlägt das Schicksal erneut grausam zu

Kommentare