Bei Tannenhof 

Probebohrung für neuen Gemeindebrunnen

Buch am Buchrain – Erfreuliche Nachrichten bei der Standortsuche für einen neuen Gemeindebrunnen: Der Gemeinderat beschäftigte sich jetzt mit der Sicherung der Wasserversorgung. Es ging um die Auftragserteilung für eine Versuchsbohrung.

Bisher befindet sich der Brunnen am nördlichen Bucher Ortsausgang in der Nähe zum Klärwerk und Sportgelände. Bürgermeister Ferdinand Geisberger berichtete, dass ein neuer Brunnen-Standort gefunden werden konnte, auch wenn es noch ein paar Schwierigkeiten gebe. Der aktuell favorisierte Platz befindet sich im so genannten Urbahnholz nahe des Ortsteils Tannenhof.

Am angepeilten Standort ist vorab eine Versuchsbohrung notwendig. „Sie soll zeigen, ob in diesem Bereich überhaupt genügend Wasser vorhanden ist und welche Qualität es hat“, erklärte Geisberger. Zur Prüfung der geologischen Verhältnisse hatte es Ende April einen Bieterwettbewerb unter fünf geeigneten Bohrfirmen gegeben.

Mit 14 900 Euro lieferte die Firma Abt Wasser und Umwelttechnik aus Mindelheim das günstigste Angebot. Der Gemeinderat stimmte der Auftragsvergabe zu. Die Firma sei durch Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit bei vergleichbaren Projekten bekannt, begründete die Kommune die Auswahl.

„Wenn der erste kleine Pumpversuch erfolgreich war, wird es danach wahrscheinlich noch einen weiteren, größeren geben“, blickt Geisberger voraus. Ergebnisse sollen dann auch im Gemeinderat vorgestellt werden.

Die Versuchsbohrung wird etwa zwei Wochen dauern. Noch gibt es allerdings keinen verbindlichen Bohrbeginn. Geisberger berichtete, dass es gerade wieder eine kurzfristige Änderung gegeben habe und man mit der offiziellen Mitteilung der Auftragsvergabe noch etwas warten wolle.   mot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdinger Polizist erhält Rettungsmedaille
Maximilian Schulze, Polizeibeamter aus Erding, erhält mit seiner Münchner Kollegin Daniela Mittermaier die Rettungsmedaille des Freistaats.
Erdinger Polizist erhält Rettungsmedaille
Bahn frei für die Spendensammler
So macht Schule Spaß: Für den guten Zweck schnürten am Montag die Grundschüler vom Ludwig-Simmet-Anger die Laufschuhe.
Bahn frei für die Spendensammler
Oberhofer: CSU muss größer denken
Gut im Soll sieht CSU-Fraktionschef Michael Oberhofer die Konservativen in Dorfen. Bei einer CSU-Veranstaltung zog Oberhofer Halbzeitbilanz der Stadtratsarbeit.
Oberhofer: CSU muss größer denken
Über eine halbe Million für Dorfen und Taufkirchen
Über eine halbe Million für Dorfen und Taufkirchen

Kommentare