+
Die in die Jahre gekommene Ruhebank haben (v. l.) Georg Kunstwadl, Johann Aich und Martin Kunstwadl vom Verein für Gartenbau un d Dorfverschönerung Buch am Buchrain und Reithofen wieder hergerichtet.

Verein für Gartenbau und Dorfverschönerung 

Ruhebank wieder aufgehübscht

  • schließen

Mitglieder des Vereins für Gartenbau und Dorfverschönerung Buch/Reithofen haben eine alte Ruhebank wieder zu neuem Glanz verholfen.

Buch am Buchrain – Vor rund eineinhalb Jahren hat der Landkreis Erding unter dem Titel „Wanderungen & Spaziergänge – Zu Fuß unterwegs“ einen Wanderführer mit Wegen im Erdinger Land herausgegeben. Auf der Umschlagseite ist eine stattliche Eiche mit Ruhebank im Gemeindegebiet von Buch zu sehen, die geradezu zu einem Päuschen einlädt.

„Die Bank war leider stark in die Jahre gekommen“, erklärt Walter Hipper, Vorsitzender des Vereins für Gartenbau und Dorfverschönerung Buch am Buchrain und Reithofen. Dieser kümmert sich um die Pflege und Beschilderung der Wanderwege im Gemeindegebiet.

Nun haben sich die Mitglieder Georg Kunstwadl, Johann Aich und Martin Kunstwadl die alte Ruhebank vorgenommen. Nach getaner Arbeit genießen sie nun den Ausblick auf Buch und den Startplatz zum Wanderweg „Zum Richinger Berg“, der im Landkreis-Führer beschrieben ist.

Laut der Broschüre ist die beste Jahreszeit, um diesen Weg zu erwandern, genau jetzt: Empfohlen wird er von März bis Oktober. Wer den Weg ausprobieren will, parkt am besten an der Staatsstraße 2332 in Richtung Isen am Ortsende von Buch: Dort befindet sich links im Wald ein kleiner Parkplatz. Von dort geht es über einen Wiesenweg in die Einöde Fang, weiter ins Kaltenbachtal und hoch zum Richinger Berg sowie in Richtung Oberndorf wieder zurück zum Ausgangspunkt. Alle Wanderwege gibt’s im Internet auf www.freizeitportal-erding.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wlan-Hotspot am Schrannenplatz
Kabelloses und kostenloses Internet: Die Stadt Erding will im Bereich des Schrannenplatzes einen Wlan-Hotspot errichten lassen. An welchen Standorten genau Passanten mit …
Wlan-Hotspot am Schrannenplatz
Josef Wund stirbt bei Absturz - Ein Porträt über den Erdinger Bäderkönig
Er realisierte die größte Therme der Welt - und das ohne einen Cent öffentliche Gelder. Ein Porträt über Josef Wund, der am Donnerstag bei einem Flugzeugabsturz …
Josef Wund stirbt bei Absturz - Ein Porträt über den Erdinger Bäderkönig
Gründer der Therme Erding: Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Er hat die größte Therme der Welt gebaut. Der Gründer und Architekt der Therme Erding, Josef Wund, ist am Donnerstagabend bei dem Absturz einer Cessna bei Ravensburg …
Gründer der Therme Erding: Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Wutausbruch wegen Mehrkosten
Den Bericht von Architekt und Bauleiter ließ Christian Pröbst noch über sich ergehen, dann platzte es aus ihm heraus. „Ich bin stocksauer“, rief der 3. Bürgermeister in …
Wutausbruch wegen Mehrkosten

Kommentare