So spät wie nie hat die Gemeinde Buch am Buchrain ihren Haushalt verabschiedet. Corona ist auch hier zu spüren (Symbolfoto).
+
So spät wie nie hat die Gemeinde Buch am Buchrain ihren Haushalt verabschiedet. Corona ist auch hier zu spüren (Symbolfoto).

Vorsichtige Planung im Haushalt der Gemeinde Buch

Vorsichtige Planung im Haushalt der Gemeinde Buch

So spät wie nie hat die Gemeinde Buch am Buchrain ihren Haushalt verabschiedet. Corona ist auch hier zu spüren.

Buch am Buchrain – Die aktuell teuersten Projektumsetzungen der Gemeinde Buch am Buchrain stehen in den nächsten Jahren an. 2020 fällt die Haushaltsplanung im Vergleich niedriger aus. Nach einigen Jahren mit Kritik von Parteifreie Bürger/SPD gab es heuer sogar wieder eine einstimmige Genehmigung.

Corona sorgt für Verzögerungen

So spät wie schon lange nicht mehr wurden die Haushaltsplanungen der Kommune dieses Jahr öffentlich vorgestellt. Zum einen habe Buch heuer dem VG-Partner Pastetten den Planungsvortritt überlassen, damit die im Mai ausgeschiedene Bürgermeisterin Cornelia Vogelfänger dort noch den Haushalt mitgestalten konnte, erklärte Buchs Rathauschef Ferdinand Geisberger (CSU).

Des weiteren gab es aufgrund der Corona-Krise Planungsverzögerungen. Eine zweite Sitzung des Finanzausschusses konnte nicht mehr stattfinden. Der Vorteil der späteren Behandlung sei aber, dass man inzwischen teilweise schon konkrete Zahlen für die Finanzplanung habe, sagte Geisberger.

Verwaltungshaushalt mit 3,3 Millionen Euro angesetzt

2019 plante die Kommune den Verwaltungshaushalt mit 2,9 Millionen Euro sowie den Vermögenshaushalt mit 2,5 Millionen Euro. Die finalen Abschlusswerte des Vorjahres kann Kämmerin Doreen Graf auf Nachfrage der Heimatzeitung noch nicht final vorlegen. Vermutlich betrage der Verwaltungshaushalt 2019 3,1 Millionen und der Vermögenshaushalt zwei Millionen Euro. Letzterer habe dabei eine Überschuss-Zuführung von 500 000 Euro erhalten. Der Vermögenshaushalt fiel geringer aus, da die Erschließungsträgerschaft für das Baugebiet Am Haidfeld 1 noch nicht komplett abgerechnet ist und für die Feuerwehrhaus-Baumaßnahme noch keine Kosten angefallen sind.

Heuer ist der Verwaltungshaushalt mit 3,3 Millionen Euro angesetzt. Große Einnahmequellen sind Einkommensteuer (1,3 Millionen), Kita-Betriebskostenzuschuss (700 000 Euro) und Schlüsselzuweisung (320 000). Die Gewerbesteuer werde nach Planungen der Kommune um fast 90 000 auf 182 000 Euro sinken.

Einbrüche bei Einkommensteuer spürt man erst später 

Matthias Steutzger (parteifrei) erkundigte sich, ob bei den Planungen schon die aktuelle Corona-Krise berücksichtigt wurde. Graf und Geisberger erklärten, dass diese Werte drei Jahre rückwirkend berechnet werden. Mögliche Einbrüche bei der Einkommensteuer oder Schlüsselzuweisung werde man also erst später spüren, sagte Graf. Die größten Ausgaben des Verwaltungshaushalts sind die Kita mit Personalkosten (1,1 Millionen) und die um 60 000 auf 831 000 Euro gestiegene Kreisumlage.

Deutlich geringer fällt 2020 Buchs Vermögenshaushalt aus. Jeweils 1,4 Millionen Euro werden auf beiden Seiten anvisiert. Die größte Einnahmequelle ist dabei eine Rücklagenentnahme in Höhe von 600 000 Euro. Zudem erhält Buch 350 000 Euro für Grundverkäufe und 207 000 Euro Breitbandausbau-Förderung.

Neues Personal bereits eingerechnet

Investiert werden 322 000 Euro in das Feuerwehrwesen, 195 000 Euro in den Breitbandausbau und 50 000 Euro in die Trinkwasserversorgung. 111 000 Euro sind für den Kindergarten eingeplant. Martin Dondl (WG) verwies bei der Gelegenheit noch einmal darauf, dass seiner Ansicht das vorgesehene Budget für die Umsetzung der Naturgruppe nicht ausreichen wird. Geisbergers Meinung nach sind kleinere Abweichungen nicht schlimm. „Außerdem wird die hundertprozentige Abrechnung sicher nicht mehr heuer erfolgen“, sagte Kämmerin Graf.

2020 sollen sich auch die Verbindlichkeiten weiter reduzieren. Vorgesehen ist eine Tilgung in Höhe von 210 000 Euro, neue Kredite werden nicht benötigt. Demnach sollen die Schulden Ende 2020 965 000 Euro betragen. Zudem sind laut Graf nach der diesjährigen Entnahme am Jahresende noch 900 000 Euro Rücklagen verfügbar.

Neben der Haushaltssatzung wurde dieses Jahr auch der Bucher Stellenplan einstimmig genehmigt. Neben elf Mitarbeitern im Bau- und Recyclinghof sowie Angestellte auf Praktikanten-/Minijob-Basis gibt es in Buch 21 Tarifbeschäftigte. Das neue Personal für den Waldkindergarten, das aktuell noch gesucht wird, sei hier bereits mit eingerechnet, erklärte Geisberger.

Markus Ostermaier

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Neue Arbeitsplätze? Nein, danke!
Es war zu erwarten: Kaum werden erste Überlegungen für eine Event-Arena am Flughafen bekannt, wird politische Kritik laut. Doch in Zeiten drohender Kündigungen am …
Kommentar: Neue Arbeitsplätze? Nein, danke!
Horror-Unfall auf der B20: Vier junge Männer sterben beim Versuch nachts zu Überholen - Details zu den Opfern
In der Nacht auf Montag ereignet sich in Ascha (Landkreis Straubing-Bogen) ein schrecklicher Verkehrsunfall, der vier Leben kostet. Schuld ist ein missglückter …
Horror-Unfall auf der B20: Vier junge Männer sterben beim Versuch nachts zu Überholen - Details zu den Opfern
Mit dem Rad von Erding nach Sylt:Trio fährt zehn Tage durch Deutschland
Drei Erdinger sind in den Urlaub nach Sylt gefahren. Das Kuriose daran: Sie radelten zehn Tage quer durch Deutschland.
Mit dem Rad von Erding nach Sylt:Trio fährt zehn Tage durch Deutschland

Kommentare