Schmiedberg und Pfarranger

Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September

Die Erdgasbauarbeiten von Energienetze Bayern gehen in Buch am Buchrain im Spätsommer weiter. Die Straßen Schmiedberg und Pfarranger werden die nächsten Bereiche, die künftig eine Gasversorgung nutzen können.

Buch am Buchrain – Eines gutes Jahr lang beschäftigt der Erdgasausbau die Gemeinde bereits. Im Frühjahr wurden die Arbeiten zur Verlegung der Pipeline an den vier Ortszufahrten abgeschlossen. Schon im Februar zeigte sich in einer Infoveranstaltung, dass auch in anderen Gemeindebereichen das Interesse an einer Gasversorgung groß ist. Der Betreiber hatte damals erklärt, dass Gasleitungen in Nebenstraßen für ihn nur in Frage komme, wenn sich genügend Bürger melden und der Ausbau wirtschaftlich sei (wir berichteten). Schließlich kündigte Bürgermeister Ferdinand Geisberger bereits vor Pfingsten im Gespräch mit unserer Zeitung an, dass sich für gewisse Straßen genügend Interessierte gefunden hätten. Nun hat der Rathauschef nähere Informationen dazu.

Auf erneute Nachfrage berichtet er, dass Schmiedberg und Pfarranger voraussichtlich ab Mitte September erschlossen werden. Dies sei der Kommune bei einem Treffen mit dem Betreiber mitgeteilt worden. „Für diese beiden Straßen ist jetzt ein Ausbaukonzept vorhanden“, so Geisberger.

Vorerst sind es die einzigen Gemeindebereiche, für die die Pipeline-Verlegung geplant ist. Laut Geisberger können Anwohner von Schmiedberg und Pfarranger, die sich noch nicht für den Gasanschluss entschieden haben, noch ein Angebot einholen. Bekanntlich ist dafür Sebastian Gebhardt von der Erdinger Betriebsstelle von ESB Energie Südbayern zuständig.

Außerdem soll im Mitteilungsblatt von Buch eine Interessens- und Bedarfsumfrage für weitere Versorgungsbereiche durchgeführt werden, was schon länger Wunsch der Kommune ist. Es soll dann auch näher über den geplanten Ausbau im September informiert werden.

mot

Rubriklistenbild: © Ostermaier

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wlan-Hotspot am Schrannenplatz
Kabelloses und kostenloses Internet: Die Stadt Erding will im Bereich des Schrannenplatzes einen Wlan-Hotspot errichten lassen. An welchen Standorten genau Passanten mit …
Wlan-Hotspot am Schrannenplatz
Josef Wund stirbt bei Absturz - Ein Porträt über den Erdinger Bäderkönig
Er realisierte die größte Therme der Welt - und das ohne einen Cent öffentliche Gelder. Ein Porträt über Josef Wund, der am Donnerstag bei einem Flugzeugabsturz …
Josef Wund stirbt bei Absturz - Ein Porträt über den Erdinger Bäderkönig
Gründer der Therme Erding: Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Er hat die größte Therme der Welt gebaut. Der Gründer und Architekt der Therme Erding, Josef Wund, ist am Donnerstagabend bei dem Absturz einer Cessna bei Ravensburg …
Gründer der Therme Erding: Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Wutausbruch wegen Mehrkosten
Den Bericht von Architekt und Bauleiter ließ Christian Pröbst noch über sich ergehen, dann platzte es aus ihm heraus. „Ich bin stocksauer“, rief der 3. Bürgermeister in …
Wutausbruch wegen Mehrkosten

Kommentare