Ausflüge werden spontan geplant

Buchner Bixn im neuen Vereinsdirndl

Ein eigenes Vereinsdirndl, Unterstützung bei Veranstaltungen und interne Ausflüge: Die Dirndlschaft Buchner Bixn ist seit der Gründung vor einigen Monate schon äußerst aktiv.

Im Januar hatten einige junge, engagierte Frauen aus der Gemeinde Buch am Buchrain ihre Pläne vorgestellt, schon einen Monat später wurde der Vorstand der Buchner Bixn gewählt. Seit dieser Zeit hat sich beim Verein einiges getan.

Wie es sich für einen bayerischen Traditionsverein gehört, war den Frauen von Anfang an die Auswahl eines schönen Vereinsdirndls ein wichtiges Thema. „Nicht so schwierig wie erwartet“ war letztendlich aber die Suche danach, wie Vorsitzende Johanna Haberl erzählt.

In vier Geschäften in ganz Bayern hatten die Frauen nach der passenden Tracht gefahndet. Zur Auswahl standen letztendlich zwei Dirndl, die Entscheidung der Vorstandsdamen fiel schließlich einstimmig aus. Für neue Mitglieder kann dieses Dirndl nachbestellt werden.

Aktuell gehören der Bucher Dirndlschaft 21 junge Frauen im Alter von 16 bis 25 Jahren an. Im April hat der Verein außerdem seine eigene Facebook-Seite (Dirndlschaft Bucher Bix’n) eingerichtet. Falls eine junge Frau Mitglied werden möchte, kann sie über das soziale Netzwerk mit den Buchner Bixn in Kontakt treten. Der Jahresbeitrag beträgt 35 Euro.

„Für dieses Jahr sind keine Veranstaltungen geplant“, berichtet die Vorsitzende. Die Vereinsgründung wurde schon mit vielen gemeinsamen Ausflügen wie Besuch einer Bowlingbahn, Weinfest oder Restaurant-Besuchen gefeiert. Besuche von Burschenfesten, Fahnenweihen oder Volksfesten stehen weiter im Kalender. Diese werden spontan geplant und richten sich nach den Wünschen der Mitglieder.

„Wir helfen aber auch gerne auf Veranstaltungen wie dem Kinderfasching oder dem Pfarrfest“, erzählt die Chefin der Buchner Bixn. „Aber bisher war noch nicht die Zeit da, um eigene Feste zu organisieren.“ Nach wie vor geplant ist ein größeres Gründungsfest - allerdings nicht in absehbarer Zeit. Haberl: „Wir warten noch, bis wir Erfahrungen mit kleinen Festen haben und etwas Geld eingenommen haben.“

Im Moment lassen die Buchner Bixn gerade eine Vereinstafel anfertigen. Das Tafelmädchen ist Marie Obermayer aus Loiperding. Nicht zu schwer dürfte dem neuen Verein die Sponsorensuche gefallen sein. Die Dirndlschaft fand bei den Unternehmern und Bürgern aus Buch am Buchrain großen Anklang. Gleich 13 Betriebe, bei denen sich die Buchner Bixn auf diesem Weg nochmal bedanken möchten, unterstützen den Verein derzeit finanziell. mot

Auch interessant

Kommentare