Freuen sich auf die närrische Zeit: das Kinderprinzenpaar Carolina I. vom Gardetanz und Schützenstand und Xaver I. von Angel und Haken. foto: privat

Kinderprinzenpaar der Narrhalla Erding

Carolina und Xaver voller Vorfreude

Erding - Der Fasching liegt ihnen im Blut: Carolina und Xaver Brandhuber aus Erding. Die beiden sind das Kinderprinzenpaar der Narrhalla Erding.

Es ist seit einigen Jahren Tradition, dass die Narrhalla Erding zur Faschingszeit neben dem „großen Prinzenpaar“, das am 11.11. proklamiert wurde (wir berichteten), auch ein Kinderprinzenpaar präsentiert. Nach einer Pause im vergangenen Jahr wurden dazu heuer Carolina Brandhuber und ihr Großcousin Xaver Brandhuber auserkoren.

Ihre Faschingsnamen verraten schon viel über die beiden. Carolina I. vom Gardetanz und Schützenstand ist zwölf Jahre jung, in Langengeisling zuhause und besucht die sechste Klasse der Mädchenrealschule Heilig Blut in Erding. Das aufgeweckte blonde Mädchen tanzt bereits seit sieben Jahren in der Kindergarde der SpVgg Altenerding. Außerdem spielt sie Tennis beim FC Langengeisling und ist Mitglied bei den Almarausch-Schützen. Dort hat sie vergangene Saison den Jugendpokal gewonnen. Im Winter fährt Carolina gerne Ski.

Xaver I. von Angel und Haken ist elf Jahre jung, wohnt mit seiner Familie in Klettham und besucht die sechste Klasse des Anne-Frank-Gymnasiums. Er hat ein sonniges Gemüt und erzählt gerne Witze, die er vom Brandhuber-Opa kennt. Xaver liebt Fußball (kickt bei der JFG Sempt Erding) und ist Fan des FC Bayern. Sein Prinzenname zeigt Xavers zweite Leidenschaft, das Fischen. Er ist aktives Mitglied im Fischereiverein Erding. Außerdem mag er Skifahren und Trampolin springen.

Dem Kinderprinzenpaar liegt der Fasching im Blut: So war Carolinas Schwester Victoria vor sieben Jahren Kinderprinzessin der Narrhalla. Ihr Vater Andreas („Brandy“) war vor 16 Jahren Narrhalla-Prinz, außerdem tanzte er einige Jahre im Männer-Ballett der Lieselotten mit. Auch Xavers Eltern waren schon bei der Narrhalla aktiv: Iris Brandhuber als Hofdame und Martin Brandhuber als Lieselotten-Tänzer.

Das Kinderprinzenpaar wird am kommenden Sonntag, 20. November, um 16 Uhr bei der Eiszeit auf dem Schrannenplatz vorgestellt. Dort sind auch die „großen“ Tollitäten Carolina I. von Tönung und Krönung sowie Prinz Ferdinand II. von Jagd und Trieb und die Garde (siehe Bericht oben) mit dabei.

„Ich freue mich auf die spannende und aufregende Faschingszeit“, sagt Carolina. Xaver lässt sich überraschen, wie viele Auftritte es geben wird. Vorbereitet sind die beiden in jedem Fall. Seit einiger Zeit üben sie im Tanzstudio von Artur Faiss für den Prinzentanz. Den werden sie vor großem Publikum beim Galaball der Narrhalla am 7. Januar in der Stadthalle zeigen. (zie)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motto: Über lächerliche Dinge macht man sich lustig
Die Gnadenkapelle übte im Kinocafé in Taufkirchen viel Kritik. Trotzdem lautet die Devise20 Lebensfreude.
Motto: Über lächerliche Dinge macht man sich lustig
Musik aus dem „Kuaschdoistudio“
Die Liedermacherin Helga Brenninger aus Schwindkirchen stellte am Wochenende im E3-Eiskeller in Dorfen ihre neue CD vor. Die elf Songs sind von Lebensfreude geprägt.
Musik aus dem „Kuaschdoistudio“
Widerstand gegen Bebauung am Moosweg
Die Gemeinde Ottenhofen will in Herdweg Bauland schaffen. Darum hat sie die Herausnahme von Flächen aus dem Landschaftsschutzgebiet Sempt- und Schwillachtal beantragt. …
Widerstand gegen Bebauung am Moosweg
Dorfen auf dem Weg zur digitalen Stadt
Dorfen soll digitaler werden. Im Rahmen dieses von der Stadt geplanten Digitalisierungsprozesses hat der Förderkreis Dorfen in Zusammenarbeit mit Marketingfachwirt Georg …
Dorfen auf dem Weg zur digitalen Stadt

Kommentare