Corona-Bilanz im Landkreis Erding

Corona-Alarm in drei Kitagruppen und Schule

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Drei Betreuungseinrichtungen mussten am Mittwoch im Landkreis Erding zumindest teilweise geschlossen werden. Eien Klasse wurde heimgeschickt.

Landkreis – Das Corona-Virus hält den Landkreis wieder in Schach. Am Mittwoch mussten drei Betreuungseinrichtungen zumindest teilweise geschlossen und eine Klasse heimgeschickt werden. Noch handelt es sich um Vorsichtsmaßnahmen.

Besonders betroffen ist der Kindergarten Wörth, berichtet Landratsamtssprecherin Claudia Fiebrandt-Kirmeyer. Nachdem dort eine Mitarbeiterin positiv getestet worden war, wird die Einrichtung vorsorglich für zwei Wochen abgeriegelt. Alle Betroffenen müssen in häusliche Isolation. Am heutigen Donnerstag sind Serientests geplant.

In Walpertskirchen hat das Gesundheitsamt eine Kindergartengruppe und eine Teilklasse der Grundschule mitsamt Mittagsbetreuung dicht gemacht, da Familienmitglieder des Wörther Falls diese Einrichtungen besuchen. Erst nach negativen Befunden wird wieder geöffnet.

In Forstern musste eine Kindergartengruppe aufgrund eines Covid-19-Verdachts bis zum Vorliegen der Testergebnisse geschlossen werden. Laut Fiebrandt-Kirmeyer erfolgte das vorsorglich, da mehrere Kinder Symptome entwickelten, die auf Corona hindeuten. Es kann sich aber auch um andere, harmlosere Erkrankungen handeln.

Am Mittwoch sind landkreisweit drei neue Covid-19-Infektionen bekannt geworden – aus Erding (2) und St. Wolfgang. Damit steigt die Gesamtzahl auf 633. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 10,9 Ansteckungen auf 100 000 Einwohner. Die Zahl der Genesenen bleibt mit 604 konstant.

Im Klinikum befinden sich derzeit keine Covid-19-Patienten. Getestet wurden gestern 45 Personen, insgesamt seit März 5749.  ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfallschwerpunkt wird entschärft
Mit mehreren Maßnahmen will die Stadt Erding dafür sorgen, dass die Unfallzahlen auf der Weißbräu-Kreuzung zurückgehen.
Unfallschwerpunkt wird entschärft
Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Der ÖDP-Kreisverband hat sich an der Spitze neu formiert. Apotheker Dr. Wolfgang Reiter ist in der Kreisversammlung in Riedersheim zum Nachfolger von Stephan Treffler …
Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Musiker Andi Starek hat seinen Song gegen Rassismus präsentiert. Mit dabei war auch Schirmherr Kabarettist Christian Springer.
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Für die Bürgerbefragung zum kommunalen Mobilitätskonzept wurden  2400  Taufkirchener angeschrieben. Aus 565 Antworten  leiten die Planer einige Probleme und …
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen

Kommentare