Aus der Vogelperspektive: Das Bauvorhaben im Oktober 2017.

33 Wohnungen, 12 Reihenhäuser

Decker Immobilien: Fertigstellung Tuchinger Isar-Karree in Freising

Die Firmengruppe Robert Decker Immobilien & Bauträger verwirklicht weitere Wohnprojekte in bewährter Qualität: 12 Reihenhäuser und ein Mehrfamilienhaus mit 33 Wohnungen.

Der Domblick: Aussicht von einigen Wohneinheiten.

Ein Mehrfamilienhaus mit 33 Wohnungen und 39 Tiefgaragenstellplätzen sowie 12 Reihenhäuser wurden im August 2017 in Freising fertiggestellt. Der Startschuss für das Baugebiet im Tuchinger Isar-Karree, das einigen Wohnungen sogar den begehrten Domblick bietet, fiel im Juli 2015. Nach dem Abriss des dort stehenden Bauernhofs, wurden der Bau einer neuen Straße und die notwendige Entwässerung des Schmutz- und Regenwassers eingeleitet. Anschließend wurden die Wohngebäude in massivem Ziegelbau und nach den von der Firmengruppe Robert Decker Immobilien & Bauträger gewohnt ökologischen Bauweise mit hocheffizienter Dämmung errichtet.

Während die Reihenhäuser einen Gasanschluss haben, bei dem die Brennmaterialien sauber verbrannt werden und damit sehr umweltfreundlich sind, verfügt das Mehrfamilienhaus über eine Pelletheizung, die als CO2-neutral gilt. Damit ist das Mehrfamilienhaus ein KfW-Effizienzhaus 70, das heißt, es hat einen Jahresprimärenergiebedarf von nur 70% eines vergleichbaren Neubaus, und ist somit förderfähig.

Der Innenhof im Freisinger Gebäudekomplex.

Die großen Fensterfronten nach Süden sorgen für natürliche Wärmegewinnung und gute Belichtung. Die 3-fach Verglasung der Fenster und die solare Brauchwassererwärmung halten die Energiekosten niedrig. Des Weiteren wurde das Mehrfamilienhaus mit einer Wasseraufbereitungsanlage zur Enthärtung des Trinkwassers ausgestattet. Damit sind die Rohrleitungen sowie die technischen Anlagen und Hausgeräte vor schädlichen Ablagerungen geschützt, was zusätzlich Energie und Geld spart. Wo es technisch möglich war, wurden die Wohnräume außerdem mit Schiebetüren zum Garten oder den Balkonen versehen, um in den Wohnräumen mehr Platz zu gewinnen. Besonders schön daran ist, dass die Schiebetüren das Gefühl vermitteln, „draußen“ zu sitzen.

Hier geht's zu den Sonderseiten

Familiengerechte Projektierung!

Fertig eingerichtete 4-Zimmerwohnung im Mehrfamilienhaus.

Elektrische Rollos, Fußbodenheizung Eichenparkettboden runden die Ausstattung der Einheiten ab, in denen sich speziell Familien rundum wohlfühlen können. Auch auf die Außenanlagen wurde großer Wert gelegt, da diese die Visitenkarten für das gesamte Baugebiet darstellen. Naturgemäß braucht die Bepflanzung jedoch noch etwas Zeit, um sich voll zu entwickeln, sodass das Neubaugebiet mit der Zeit noch nicht eingewachsen wird.

Tuchinger Isar-Karree in Freising: Impressionen

Der Stadteil Tuching: voller Möglichkeiten!

Modern Wohnen in idyllischer Nachbarschaft von Wiesen und Feldern und auf der anderen Seite alle Vorzüge des städtischen Lebens! Ein weiteres Plus ist der Stadtteil Tuching, der sich durch seine ruhige Lage und den hohen Freizeitwert auszeichnet. Direkt an einer bewaldeten Hangkante gelegen, an dessen Fuß die Moosach parallel zur Isar fließt, kann man unmittelbar in die Natur eintauchen. Gleichzeitig ist die Innenstadt Freisings nicht weit und durch eine Buslinie an das Nahverkehrsnetz angebunden. Aber auch die Nähe zu den zwei kreuzenden Bundesstraßen in Freising, die B388 und B11, sowie die Autobahn A92 München-Deggendorf mit der Anschlussstelle Freising-Ost, bringt sie ohne Umwege nach München oder Nürnberg. 10 km Entfernung sind es nur zum Flughafen München, optimal für Arbeitnehmer oder Geschäftsreisende, die diese Vorteile gewiss zu schätzen wissen.

Soziales Wohnen in Grafing: 21 Wohnungen für Wohnungslose, Asylsuchende und Sozialbedürftige

In der rekordverdächtigen Bauzeit von nur acht Monaten soll demnächst in Grafing ein weiteres Projekt fertiggestellt werden, bei dem die Firmengruppe Robert Decker als Generalübernehmer tätig ist. Hier entsteht in der Kapellenstraße ein soziales Wohnhaus mit 21 Wohnungen für Wohnungslose, Asylsuchende und Sozialbedürftige. Nur dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit der WBEgKU, der WohnbauGesellschaft Ebersberg, ein gemeinnütziges Kommunalunternehmen, und den öffentlichen Gremien, war es möglich, den dringenden Bedarf an Wohnraum innerhalb von kurzer Zeit voranzubringen und den Baubeginn zu starten. Nach nur zwei Monaten war die komplette Planung abgeschlossen, und die Baugenehmigung erteilt, sodass der Bezug bereits zum 1. April 2018 möglich sein wird.

Decker Immobilien: Soziales Wohnen in Grafing

Rekordbauzeit von nur 8 Monaten und kostengünstige Umsetzung in Holz-Beton-Hybrid-Bauweise

Dabei ist die kurze Bauzeit und die kostengünstige Umsetzung nur durch die Verwendung von vorgefertigten Bauteilen möglich, wie sie die Firmengruppe Robert Decker in diesem Projekt einsetzt. Holz-Beton-Hybrid-Bauweise lautet dabei das Zauberwort. Hierbei werden die tragenden Bauteile, z.B. Innenwände, Stützen, Unterzüge und Decken in Stahlbeton gefertigt, die Außenwände dagegen in Holzbauweise mit Holz-Verschalung. Auch das Dach besteht aus vorgefertigten Elementen. Nichttragende Innenwände werden in Trockenbauweise errichtet und sind zum Teil bereits für den Einbau der Sanitäranlagen vorgefertigt, um eine rasche Fertigstellung der Sanitärräume zu ermöglichen.

Das Gebäude erhält einen Fernwärmeanschluss der Stadt Grafing. Auf diese Weise vereinen sich hohe Wohnqualität, Langlebigkeit und ökologische Gesichtspunkte. Mit geringem finanziellen Mehraufwand hätten sogar die Anforderungen von KfW 55 erfüllt werden können. Da dieses Projekt jedoch bereits durch die Regierung von Oberbayern gefördert wird, wurde hierfür kein weiteres Förderprogramm beantragt. Geplant wurde das soziale Wohnhaus durch Cubus, die neugegründete Planungsgesellschaft der Robert Decker Immobilien GmbH. Diese wird in Zukunft nicht nur für die Firmengruppe Decker, sondern auch für private Bauherrn oder die öffentliche Hand Innovationen vorantreiben. Modulare Holzbauweise, wie am Beispiel in Grafing, sowie Smarthome, Nachhaltigkeit, Ökologie und ressourcenoptimiertes Bauen sind die Themen, mit denen Cubus in eine neue Ära der lösungsorientierten Architektur startet.

Kontakt

Telefon Büro Dorfen: + 49 (0) 80 81 / 93 90 0
Telefon Büro Freising +49 (0) 81 61 / 49 22 100
Emailadresse: info@rdecker.de
Web: www.rdecker.de

Bürozeiten: Montag - Freitag 08:00 bis 17:00 Uhr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marodes Loch in Untergrund: Anlieger müssen vier Millionen Euro aus eigener Tasche zahlen
Eigentlich freute man sich auf die gute Nachricht, dass die geförderte Dorferneuerung starten kann, stattdessen wartet unter dem Boden das teure Grauen.
Marodes Loch in Untergrund: Anlieger müssen vier Millionen Euro aus eigener Tasche zahlen
Ohne Telekom: Der Dorfener Weg ins Turbo-Internet
Alle weißen Flecken im Gemeindegebiet Dorfen sollen durch die Breitbandoffensive von Bund und Freistaat erschlossen werden. Damit soll jedem Anwesen ein schneller …
Ohne Telekom: Der Dorfener Weg ins Turbo-Internet
Wildschweinjagd im Maisfeld
Hohenpolding - Neun Wildschweine haben Jäger in Hohenpolding in spontanen Aktion erlegt. Die Waidmänner sehen dies auch als Baustein zur Abwehr der Afrikanischen …
Wildschweinjagd im Maisfeld
Boardinghaus neben Baumarkt
Ein Boardinghaus für insgesamt rund 400 Gäste will die Dorfener Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DGE) direkt an der A 94 im Gewerbepark Dorfen Südwest gegenüber dem …
Boardinghaus neben Baumarkt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.