+
Riesen Andrang: In der Aula herrschte reger Betrieb.

Frauen Union Dorfen

1000 Artikel bei der Spielzeugbörse

Ein voller Erfolg war wieder die Spielzeugbörse der Dorfener Frauen Union (FU) in der Aula der Grundschule Süd.

Dorfen - Die CSU-Frauenarbeitsgemeinschaft engagiert sich politisch und sozial in der Isenstadt. Die beliebte FU-Spielzeugbörse ist in Dorfen seit Jahren etabliert und bot wieder eine riesen Auswahl an oft noch fast neuem Spielzeug sowie Kinder- und Babysachen zu günstigen Preisen. „Davon sollen besonders junge Familien profitieren“, betonte Barbara Lanzinger. Die FU-Ortsvorsitzende hatte schon Bedenken, wegen der starken Konkurrenz von eBay könnte sich die Spielzeugbörse „tot laufen“. Zur Freude der Veranstalter hatte man aber heuer mit rund 1000 Artikeln einen neuen Rekord. Es mussten sogar fünf Wühltische mehr aufgestellt werden. Die 15 ehrenamtlichen Helferinnen hatten jede Menge zu tun, den großen Besucherandrang zu bewältigen. Nach der Abrechnung bleiben 500 Euro Gewinn übrig, berichtete Lanzinger. Die werden, wie jedes Jahr, für einen sozialen Zweck gespendet. Heuer wird die Jugendgruppe des Wasentegernbacher Trachtenvereins bedacht.

Hermann Weingartner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neues Wohngebiet in Eicherloh
Wie die meisten Kommunen derzeit, verfolgt auch die Gemeinde Finsing das Ziel, Wohnbauland für die einheimische Bevölkerung zu entwickeln.
Neues Wohngebiet in Eicherloh
Glocken läuten wieder
Die vier Glocken in der Wörther Pfarrkirche St. Peter, die wegen des Kirchenbrands im März 2016 lange verstummt waren, läuten am morgigen Freitagabend um 18 Uhr wieder. 
Glocken läuten wieder
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand
Die Gemeinde Ottenhofen hat mit der katholischen Kirchenstiftung eine für die Gemeinde günstige Betriebskostenvereinbarung für die Kindertagesstätte abschließen können.
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand
Trickbetrüger legen 93-Jährige rein
Eine 93 Jahre alte Frau aus Erding ist am Mittwoch Opfer von Trickbetrügern geworden. Die beiden Männer sind auf der Flucht. Die Polizei befürchtet weitere Straftaten.
Trickbetrüger legen 93-Jährige rein

Kommentare