Eine Kulturspende überreichten Schatzmeister Paul Simmerbauer und Stiftungsinitiatorin Elfriede Bader-Nusser (v. r.) an Schulleiter Gerhard Motschmann (l.). Foto: Weingartner

Spende

1000 Euro für die Kultur

Dorfen – Ein besonderer Auftritt beim Sommerkonzert des Gymnasiums hat weniger das Publikum gefreut, umso mehr aber die Musikfachschaft, Schulleitung und Schüler. Die Kastulus-Bader-Stiftung unterstützt das außergewöhnliche Engagement im musischen Wirken am Gymnasium mit einer 1000-Euro-Spende.

Mit dem Geld konnten die diesjährigen Probentage von Orchester und Big Band in Waldkraiburg mit über 100 Teilnehmern sowie die Überholung von Musikinstrumenten bezuschusst werden, berichtete Schulleiter Gerhard Motschmann. Er bedankte sich herzlich bei der stellvertretenden Stiftungsvorstandsvorsitzenden Elfriede Bader-Nusser und Schatzmeister Paul Simmerbauer.

Als Förderer auch von Kunst und Kultur sei es „gut investiertes Geld“, sagte Bader-Nusser. Das belegten die vielen schönen Kunstwerken im Gebäude und der Hörgenuss beim Konzert.

Hermann Weingartner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Erding unternimmt den nächsten Versuch, die Krähenplage in immer weiteren Teilen der Stadt in den Griff zu kriegen. Schon jetzt steht fest: Sonderlich erfolgreich wird …
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Abgelehnte Asylbewerber werden nach Afghanistan abgeschoben
München - Am Abend soll eine weitere Sammelabschiebung von München aus nach Afghanistan starten. Der Bayerische Flüchtlingsrat ruft zu Demonstrationen auf.
Abgelehnte Asylbewerber werden nach Afghanistan abgeschoben
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Im Herbst 2005 hat die Dorfener Grundschule Süd den Unterrichtsbetrieb begonnen. Seitdem gibt es Probleme mit Klassenzimmern, die sich bei Sonneneinstrahlung unzumutbar …
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Kinder singen, Tränen kullern
Einen rührenden Abschied hat die Schulfamilie Moosen ihrer scheidenden Rektorin bereitet: Anneliese Weger geht in Ruhestand.
Kinder singen, Tränen kullern

Kommentare