+
Der 100 000. Besucher im Jakobmayer-Saal ist Rudi Schäfer. Er erhielt von Birgitt Binder (l.) und Astrid Wandinger ein Kulturabo. 

Das Kulturhaus Jakobmayer und seine Erfolgsgeschichte

Den 100 000. Besucher begrüßt

  • schließen

Dorfen - Das Dorfener Kulturhaus Jakobmayer ist eine Erfolgsgeschichte. Im historischen Saal ist der 100 000. Besucher begrüßt worden.

Dass die magische 100 000-Besucher-Marke noch vor dem fünfjährigen Jubiläum geknackt wurde, das in diesem Herbst mit vielen attraktiven Veranstaltungen gefeiert werden soll, freut die Leiterin des Kulturhauses, Birgitt Binder, besonders. Sie und ihre Kollegin Astrid Wandinger haben beim letzten Musikkabarett-Abend im Jakobmayer-Saal Rudi Schäfer aus Hallbergmoos als 100 000. Besucher begrüßt und entsprechend geehrt. Als Überraschungspräsent erhielt Schäfer eines der aktuellen Musik-Abotickets „Der kleine Jakob – Das Zweierding“.

Seit seiner Eröffnung am 11. November 2011 hat sich das Jakobmayer-Kulturhaus zu einem über die Landkreisgrenzen hinaus bedeutenden Kulturzentrum entwickelt. Neben Kulturveranstaltungen mit überregional bekannten Künstlern, die Binder mit ihrem Team das ganze Jahr über organisiert, finden im historischen Saal auch Feierlichkeiten, Kultur- und Infoveranstaltungen von örtlichen Künstlern, Vereinen, Firmen und Privatleuten statt. Das Dorfener Haus ist in den knapp fünf Jahren seines Bestehens längst zur festen Größe im kulturellen Leben in Dorfen geworden.

Derzeit wendet die Stadt Dorfen für den Betrieb des Kulturhauses inclusive Abschreibungen jährlich etwa 220 000 Euro auf. Der reine Zuschuss, der für den Kulturbetrieb ausgegeben wird, liegt in etwa bei der Hälfte der Summe.

Von Anton Renner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Sie sind recht umtriebige junge Mädls, die sich vor drei Jahren in der Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering zusammengefunden haben.
Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Im Holz ist der Wurm drin
Zu kämpfen haben die Waldbesitzer im Landkreis Erding. Das wurde bei ihrer Jahreshauptversammlung wieder einmal deutlich. Vor allem der heiße Spätsommer hat dem Wald …
Im Holz ist der Wurm drin
BechErding: Mehrweg statt Müll
Erding - Mehrweg statt ex und hop: Im Landkreis Erding wackeln die Coffee-to-go-Becher!
BechErding: Mehrweg statt Müll
Warnung vor falschem Polizisten
Bislang war das Phänomen falscher Polizisten, die Bürger übers Ohr hauen wollen, vor allem aus München bekannt. Nun sind auch im Raum Erding mehrere Bürger von einem …
Warnung vor falschem Polizisten

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare