+
Die Freiwillige Feuerwehr Dorfen hat eine lange Tradition. 1869 wurde sie als „Freiwillige Turnfeuerwehr Dorfen“ gegründet und ist seither ehrenamtlich zum Schutz von Leib und Leben, Hab und Gut der Bürger im Einsatz. Heuer kann nun 150-jähriges Bestehen gefeiert werden. Das runde Jubiläum wird natürlich gebührend begangen.

Gründungsfest auf der Erdinger Stra

Freiwillige Feuerwehr Dorfen wird 150

Die Freiwillige Feuerwehr Dorfen hat eine lange Tradition. 1869 wurde sie als „Freiwillige Turnfeuerwehr Dorfen“ gegründet und ist seither ehrenamtlich zum Schutz von Leib und Leben, Hab und Gut der Bürger im Einsatz. Heuer kann nun 150-jähriges Bestehen gefeiert werden. Das runde Jubiläum wird natürlich gebührend begangen.

Dorfen – Die Freiwillige Feuerwehr Dorfen hat eine lange Tradition. 1869 wurde sie als „Freiwillige Turnfeuerwehr Dorfen“ gegründet und ist seither ehrenamtlich zum Schutz von Leib und Leben, Hab und Gut der Bürger im Einsatz. Heuer kann nun 150-jähriges Bestehen gefeiert werden. Das runde Jubiläum wird natürlich gebührend begangen.

Das Gründungsfest wird an diesem Sonntag auf der Erdinger Straße gefeiert. Nach dem Gottesdienst und einem Festakt mit zahlreichen Ehrengästen stellen sich dort ab 11 Uhr die zehn Dorfener Feuerwehren vor. Neben Infos zur Wehr werden auch die Einsatzfahrzeuge im Firmenhof von Mercedes Forster präsentiert. Für die Bewirtung der Gäste wird gesorgt sein, und für die kleinen Feuerwehrfans steht eine Hüpfburg bereit.

Im Zuge des Gründungsfests ist die Erdinger Straße vom Johannisplatz bis zur Kreuzung Jahn- / Erdinger / Buchbacher Straße von 8 bis 17 Uhr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Schäfflergasse.

Exakt am 15. Juni 1869 wurde bei einer Generalversammlung die Freiwillige Turnfeuerwehr gegründet. Die Wehr ist damit genau so alt wie der Sportverein TSV Dorfen. Einen provisorischen Ausschuss bildeten damals: Commandant Andreas Martin, Rottenführer Anton Linbrunner und Xaver Lipp, Steigerrottenführer Valentin

Streibl und Wechselmeister Josef Bachmayer. Nach der Genehmigung beim Bezirksamt und Magistrat Dorfen im September 1869 wurde am 11. Dezember des Jahres die erste Vorstandschaft gewählt: Commandant Jakob Auer sen., Zug- und Rottenführer Andreas Martin, Rottenführer 1. Spritze Josef Göltsch, Ersatz Quirin Auer jun., Rottenführer 2. Spritze Josef Stürzer, Ersatz Dominikus Streibl, Wechselführer und Schriftwart Josef Bachmayer und Cassier Johann Lipp.

Zu einer Neugründung nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich die Wehr 1948 beim „Platschka“ zusammengefunden und Georg Haberland zum Vorsitzenden gewählt. 150 Jahre nach der Gründung und 14 erste Kommandanten später wird die Feuerwehr Dorfen heute vom Kommandanten Stefan Beham und seinem Stellvertreter Tobias Brandl geführt.  wei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flughafen München: Beamte fassen gesuchten Sexualstraftäter - er machte einen großen Fehler
Am Flughafen München ist ein Mann festgenommen worden, dem eine Sexualstraftat zur Last gelegt wird. Der Mann war zunächst geflohen - beging dann aber einen groben …
Flughafen München: Beamte fassen gesuchten Sexualstraftäter - er machte einen großen Fehler
Fallenjagd im Naturschutzgebiet: Hundehalter in Angst - Jagdverband weist Vorwürfe zurück
Die Hundehalter im Erdinger Naturschutzgebiet Notzingermoos sind in Angst. „Fallenjagd – Hunde bitte anleinen!“ heißt es dort auf Schildern. Der Jagdverband rechtfertigt …
Fallenjagd im Naturschutzgebiet: Hundehalter in Angst - Jagdverband weist Vorwürfe zurück
Antonio Franco aus Reithofen
Herzlich willkommen im Leben, Antonio Franco. Der Bub ist nach Valentino Mario das zweite Kind von Ines und Robert Rößer aus Reithofen und hat am 14. November in der …
Antonio Franco aus Reithofen
Langenpreising: Grüne küren Toni Wollschläger zum Bürgermeisterkandidaten
Langenpreising/Zustorf – Toni Wollschläger tritt jetzt also doch an und will Bürgermeister von Langenpreising werden. Allerdings ist der 58-jährige Biobauer und …
Langenpreising: Grüne küren Toni Wollschläger zum Bürgermeisterkandidaten

Kommentare