+
Der neue Vorstand des Bezirksfischereivereins Dorfen: (v. l.) St efan Beham, Frederik Wuppermann, Florian Pelkermüller, Robert Leythäuser, Armin Walter, Georg Seifüßl, Franz Schedlbauer, Anton Böhm, Mathias Baumgartner, Georg Schwaiger, Christoph List, Sebastian Mair, Hans Jürgen Braun, Daniel Engelbrecht, Christian Eder und Heinz Schwarzbach. 

Bezirksfischereivereins Dorfen

1616 Fische an Land gezogen

Die Bezirksfischer Dorfen haben im vergangenen Jahr 1616 Fische gefangen.

Von Fabian Holzner

Dorfen – Darüber informierte Matthias Baumgartner bei der Jahreshauptversammlung. Die Mitglieder wählten ihn wieder zum Vorsitzenden des Traditionsvereins. Bei den Neuwahlen wurden sowohl bewährte Mitglieder bestätigt als auch neue berufen. So erhielten die beiden Vorsitzenden Matthias Baumgartner und Karl Heinz Schwarzbach von 107 Stimmberechtigten in einer schriftlichen Wahl jeweils 101 Stimmen. Der Posten des dritten Vorsitzenden änderte sich. Bisher von Frederik Wuppermann ausgeführt, wurde ebenfalls fast einstimmig Franz Schedlbauer gewählt. Sein Vorgänger übernimmt künftig die Aufgaben des Schriftführers. Neu im Führungsteam ist der Kassier Hans Jürgen Braun.

Um das langwierige Wahlverfahren zu beschleunigen, wurden die beiden Vereinsausschussmitglieder Robert Leythäuser und Georg Seifüßl per Handzeichen gewählt. Ebenso wurde bei der Bestimmung der Gewässerwarte Christian Eder, Daniel Engelbrecht und Florian Pelkermüller verfahren. Gerätewart ist Georg Schwaiger, Jugendwart Christoph List, vertreten durch Sebastian Mair. Die Vereinskasse prüfen nun Armin Walter und Anton Böhm, Ersatzrevisor ist Stefan Beham.

In den Gewässern des Bezirksfischervereins wurden im vergangenen Jahr insgesamt 1641 Kilogramm Fisch gefangen, was 1616 Stück entspricht. Hauptsächlich wurden Hechte, Zander und Glasaale aus dem Wasser gezogen. Doch es wurde auch eingesetzt: Mit insgesamt 2545 Kilogramm Fisch wurden untern anderen der Oberpollner Weiher, die Strogen, der Thenner See, der Lexweiher, Sempt, Vils, Isen und Flutkanal besetzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Suche nach 53-Jährigem mit gutem Ausgang
Für eine groß angelegte Vermisstensuche hat ein 53 Jahre alter Mann aus Taufkirchen gesorgt. Erst über zwölf Stunden später sollte sie gut ausgehen.
Suche nach 53-Jährigem mit gutem Ausgang
TSV-Sportzentrum: Das Darlehen steht bei 344 000 Euro
Mit jährlich 45 000 Euro bedient der Markt Wartenberg den Kredit fürs TSV-Sportzentrum. Ein Drittel davon übernimmt der Sportverein.
TSV-Sportzentrum: Das Darlehen steht bei 344 000 Euro
Höher bauen gegen die Wohnungsnot
Wohnen, Parken und der Radverkehr – diese Themen brannten den Kletthamern in der Bürgerversammlung im Pfarrsaal St. Vinzenz auf den Nägeln. Die Besucher machten von …
Höher bauen gegen die Wohnungsnot
Plötzlicher Tod: 13 Rinder sterben im Stall
Schwefelwasserstoff aus einer Güllegrube hat 13 Rinder in einem Stall vergiftet. Eine Expertin spricht von einer Verkettung unglücklicher Umstände. Fahrlässiges …
Plötzlicher Tod: 13 Rinder sterben im Stall

Kommentare