+
Kleine Geschenke gab es für die sechs Bewohner der „ersten Stunde“ in Algasing. Prior Frater Bernhard Binder, Geschäftsführer Günter Ducke und Provinzial Frater Benedikt Hau (v. r.) überreichten sie.

Hilfe für Menschen mit Behinderung in Algasing

50 Jahre gelebte Barmherzigkeit

Seit 50 Jahren ist das Wohn- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Algasing eine Heimat für Menschen mit Behinderung. Trotz Umbruchs soll das Kloster ein Haus der Hospitalität bleiben.

Von Hermann Weingartner

Algasing – Auf 50 Jahre Arbeit mit Menschen mit Behinderung blickt die Ordenseinrichtung heuer zurück. Gestern wurde der Auftakt zu dem Jubiläum gefeiert und mit einem Dankgottesdienst begonnen. Dazu habe sich zahlreiche weltliche Vertreter, unter anderem aus der Lokalpolitik, sowie Mitglieder der Ordensgemeinschaft und der Algasinger Hausgemeinschaft in der Klosterkirche eingefunden. Die Messe zelebrierte Pater Dr. Herbert Schlögel. Für den festlich, musikalischen Rahmen sorgte der Algasinger Kirchenchor.

Zum Jubiläumsstart „50 Jahre Behindertenhilfe in Algasing“ ist eigens aus Rom Generalrat Frater Rudolf Kopp angereist. Er hielt die Festrede mit dem Thema „Die Zukunft der Hospitalität gestalten – Wertemanagement im Orden der Barmherzigen Brüder Algasing“. Knopp sprach über die Gegenwart und nahe Zukunft, ohne auf konkrete Planungen einzugehen. Auch die Algasinger Ordenseinrichtung ist bekanntlich im Zuge der Realisierung von Inklusion im Umbruch, der den Bewohnern des Wohn- und Pflegeheimes mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erschießen soll.

Im Mittelpunkt die Ordenswerte

„Werte müssen gelebt werden“, fordert Generalrat Frater Rudolf Kopp.

Knopp warf seinen Blick vielmehr auf das Fundament der Ordensprojekte: „die Ordenswerte“. Sie waren es, die den Ordensstifter, den Heiligen Johannes von Gott, bewegten und ihn zur gelebten Nächstenliebe und bahnbrechenden Ideen drängten. Er habe gemahnt, die Tugenden Glaube, Hoffnung, Liebe sowie Klugheit, Gerechtigkeit, Mäßigung und Stärke zu verinnerlichen. „Tugend“, so Knopp, wirke im 21 Jahrhundert angestaubt, was von der Sprengkraft der Wortbedeutungen nicht ablenken sollte. Auch dem selige Ordensbruder Frater Eustachius Kugler waren „gelebte Werte wichtig“, erinnerte Kopp und verwendete dafür den Begriff „Geist“. Eustachius habe 1927 seinen Mitbrüdern berichtet, der Orden müsse sehen, dass seine Häuser nicht zurückblieben „in neuzeitlichen Einrichtungen“. Die Hauptsache sei und bleibt aber „der Geist in den Einrichtungen“, wünschte sich der selige Ordensbruder. „Zukunftsweise Worte“, betonte Kopp gestern, die eher noch an Bedeutung gewonnen hätten in unserer säkularisierten, multikulturellen Gesellschaft.

Fortschritt ja, aber mit Menschlichkeit

Frater Eustachius habe weder Fachlichkeit um jeden Preis, noch weltvergessene Spiritualität wollen. Er habe mit dem Fortschritt gehen wollen, ohne dabei die menschliche Dimension des Ordens aus dem Auge zu verlieren. Nahezu alle Management-Theorien gingen davon aus, dass Institutionen, weltlich oder geistlich, verbindliche Werte brauchten, erklärte Knopp. Werte könnte man aber nicht einmalig erwerben, „sie müssen gelebt werden“. Das war eine zentrale Botschaft an die Ordensgemeinschaft und Hausgemeinschaften der Ordenseinrichtungen.

Zu den Umbrüchen in Algasing wandte sich Knopp an die Bewohnerinnen und Bewohner. Vor allem für die nicht mehr ganz Jungen darunter sei es „bisweilen nicht ganz einfach, die Chancen in der modernen Behindertenhilfe zu sehen, zu erkennen und sich für Veränderungen motivieren zu lassen“. Es sollte aber „keine Schwerkraft des Verharrens im Versorgtsein geben“. Knopp wünschte, dass trotz Umbruch die Bewohner auch künftig sagen können: „Algasing – Do daugt’s ma“.

Geschäftsführer Günter Ducke sagte, der Masterplan 2025 sei „ein wirksames Werkzeug“, um die Ziele umzusetzen. Verstärkt externe Wohngruppen sollten mehr Teilhabe für die Bewohner ermöglichen. Das Haus Algasing sei und bleibe „maßgeblicher Bestandteil“ eines zunehmenden Netzwerks in der Region Oberbayern Ost. Es werde auch künftig seine Bestimmung als geschätzter Ort der Hospitalität mit Hingabe und Freude erfüllen, versicherte Ducke.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: So läuft die Bundestagswahl im Landkreis Erding
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse im Landkreis Erding? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen …
Live-Ticker: So läuft die Bundestagswahl im Landkreis Erding
Fünf Verletzte auf Zufahrt zu Flughafentangente
Fünf Leichtverletzte und 24 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls am Samstag gegen 15.20 Uhr auf der Anschlussstelle Altenerding der Flughafentangente auf die …
Fünf Verletzte auf Zufahrt zu Flughafentangente
Bulldog erfasst um ein Haar Kleinkind
Gerade noch einmal gut gegangen ist die gefährliche Begegnung zwischen einem Traktorgespann und einem Mann mit seinem einjährigen Sohn.
Bulldog erfasst um ein Haar Kleinkind
Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg
Welche Kandidaten ziehen für den Wahlkreis Erding-Ebersberg in den Bundestag ein? Hier finden Sie heute alle Ergebnisse der einzelnen Gemeinden für die Bundestagswahl …
Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg

Kommentare