In einer Stunde

6 Unfälle, 8 Verletzte

  • schließen

Chaos-Abend für die Dorfener Polizei: Binnen einer Stunde hat es heute zwischen kurz vor 17 und 18 Uhr sechs Mal gekracht. Acht Personen wurden dabei verletzt.

Dorfen – Der bei den Unfällen entstandene Sachschaden geht in die Zehntausende. Die B 15 war über 1,5 Stunden lang gesperrt. Der schwerste Unfall ereignete sich kur vor 17 Uhr auf der B 15 in Höhe der Abzweigung zur Pfarrkirche. Dort stießen zwei Autos frontal zusammen. Fünf Insassen, darunter zwei Kinder, wurden verletzt. Kurz später kam es an der Angermaier-Kreuzung zu einem Unfall ohne Verletzte. Nur 20 Minuten später ereignete sich am Rathausplatz ein Auffahrunfall mit einem Verletzten. Minuten später krachte es auf der B 15 in Höhe der Mühlangerstraße. Eine Frau wurdeverletzt. Minuten danach kam es am Tagwerk-Markt zu einem Auffahrunfall ohne Verletzte. In Folge der Sperren fuhr ein Sattelschlepper durch die Siedlung am Dammerlberg, rammte ein geparktes Auto. In Dorfen kam es aufgrund der Unfälle zu einem Verkehrschaos.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leicht chaotisch, aber „rundummadum lieb“
Ausgiebig und gut gelaunt haben die 36 Neuntklässler der Mittelschule Isen ihren Schulabschluss gefeiert. Nach Reden, Zeugnisübergabe und Ehrung der Besten zeigten die …
Leicht chaotisch, aber „rundummadum lieb“
Hier zählt der Mensch, nicht die Note
Viele emotionale Momente gab es beim Abschlussball der Mittelschule Taufkirchen. Die Absolventen und ihre Lehrer schwelgten in Erinnerungen an eine gute gemeinsame Zeit.
Hier zählt der Mensch, nicht die Note
Wartenbergs weltmeisterlicher Traumjahrgang
Was unsere Fußballer diesmal nicht geworden sind, gab es bei der Entlassfeier der Marie-Pettebeck-Schule reichlich zu sehen: strahlende Weltmeister.
Wartenbergs weltmeisterlicher Traumjahrgang
Für Gott das Leben aufs Spiel gesetzt
Seit 40 Jahren steht Michael Henger im Dienste Gottes und seiner Schäfchen in St. Wolfgang. So lange ist er schon Pfarrer. Sein Weg zum Diener Gottes war nicht immer …
Für Gott das Leben aufs Spiel gesetzt

Kommentare