+
Daumen hoch fürs Dorfener Ferienprogramm (v. l.): Bürgermeister Heinz Grundner, Martine Driessen, Christina Böttcher und Cornelia Gottwald.

30 Veranstaltungen geplant

Abgespeckter Ferienspaß für Dorfener Kinder: Nur Online-Anmeldung möglich

Trotz Corona gibt es in Dorfen die „Aktion Ferienspaß“. Vom 24. Juli bis 4. September sind 30 Veranstaltungen geplant. Anmeldungsbeginn ist heute, 10. Juli. 

DorfenDen Dorfener Kindern wird in den Sommerferien nicht langweilig. Trotz Corona gibt es in der Isenstadt heuer die „Aktion Ferienspaß“. Die Kommune hat ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche und deren Familien auf die Beine gestellt. Vom 24. Juli bis 4. September bietet das Kinder- und Jugendhaus 30 Veranstaltungen an. Dafür anmelden kann man sich ab heute.

Freilich ist das Ferienprogramm heuer deutlich abgespeckt, auch mussten die Verantwortlichen die Teilnehmerzahl von 700 auf 430 Plätze reduzieren. „Nur Kinder aus dem Gemeindegebiet Dorfen dürfen in diesem Jahr teilnehmen“, sagt Gemeindejugendpflegerin Martine Driessen, verantwortlich für das Hygienekonzept der Veranstaltungen. Die Gruppen seien kleiner, viele Veranstaltungen finden im Freien statt. Bunt ist das Programm allemal: „Vom Mitmach-Zirkus über die Kinonächte, bis hin zu Ausflügen mit Pferd und Hund oder Inlineskating reichen unsere Angebote“, erklärt Driessen.

„In den vergangenen Jahren konnten Kinder und Jugendliche beispielsweise die Polizeiinspektion in Dorfen besuchen“, erzählt sie. Eine solche Aktion sei wegen der engen Räume im Corona-Sommer nicht möglich. Spontan wurde umdisponiert. „Die Polizei kommt nun zu Besuch ins Kinder- und Jugendhaus“, sagt Driessen. So sei es bei allen Anfragen gewesen: „Man hat deutlich gehört, wie die Gehirne bei den Anfragen ratterten, wie anders geplant, die Programmpunkte an die Einschränkungen angepasst wurden.“

Für die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Aktion Ferienspaß sei es gerade in diesem Jahr wichtig, die Kinder und deren Familien nicht im Stich zu lassen, sagt Mitorganisatorin Cornelia Gottwald. „Während des Lockdowns mussten die Kinder ihre Spontaneität eindämmen. Für die Kleinen waren die Einschränkungen schwer zu verstehen. Wir sehen uns in der Pflicht. Die Kinder sollen Spaß haben.“ Auch Mädchen und Buben, deren Eltern sich die Angebote finanziell nicht leisten können, werden vom Betreuungsangebot nicht ausgeschlossen: „Wir haben einen Topf für sozialschwächere Familien.“

Seit Anfang der 1970er Jahre gebe es die Aktion Ferienspaß in Dorfen, erinnerte sich Bürgermeister Heinz Grundner. „Wir waren damals im Olympiadorf in München“, schwärmte er. „Da war alles noch nigelnagelneu.“ Das Ferienprogramm habe Tradition in Dorfen. Dass die Kinder auch in diesem Sommer nicht zu kurz kommen, dafür danke er den ehrenamtlichen Mitarbeitern.

„Am 15. Mai haben wir uns zusammengesetzt und unter Hochdruck an diesem neuen Programm gearbeitet“, berichtet Mitorganisatorin Christina Böttcher. Und Unterstützung ist weiter gefragt. „Wir suchen dringend Leute, die in unserem Team mitmachen. Denn die Veranstaltungen finden alle in den Sommerferien statt, dann, wenn die meisten Familien im Urlaub sind.“

Heuer neu: Anders als in den vergangenen Jahren sind erstmals nur Online-Anmeldungen und -Buchungen möglich. Die Anmeldefrist beginnt am heutigen Freitag, 10. Juli, und endet am 17. Juli, 17 Uhr. Die Verlosung der Plätze ist für 18. Juli geplant, freilich werden bei den Veranstaltungen gemeinsame Buchungen berücksichtigt, etwa von Freunden oder Geschwistern. Dies muss bei der Anmeldung angegeben werden. Alle Infos gibt es im Internet auf www. unser-ferienprogramm.de/dorfen.

MICHAELE HESKE

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf Grünen-Kritik folgt viel Zustimmung für Event-Arena am Flughafen München
Auf Grünen-Kritik folgt viel Zustimmung für Event-Arena am Flughafen München
Digitales Parken in Dorfen
Die Stadt Dorfen will ein Smartphone-System für Parktickets einführen. Für Nutzer wird der Service kostenlos sein.
Digitales Parken in Dorfen
Nähe in Zeiten des Abstands
Nähe in Zeiten des Abstands

Kommentare