Eine Dorfener Institution geht: Nach 43 Jahren wurde Grundschullehrerin Ruth Wildgrube von Vizebürgermeister Günther Drobilitsch, Rektor Gerhard Maintok und Schulrat Robert Leiter (v. l.) geehrt und verabschiedet. Foto: Weingartner

Ruth Wildgrube im Ruhestand

Abschied von einer „Lehrerin mit Herzblut“

Nach über 40 Jahren im Grundschuldienst in der Dorfener Zentralschule ist Ruth Wildgrube jetzt in den Ruhestand verabschiedet worden. Für eine würdige und gebührende Feier sorgten Schüler, Lehrerkollegium und Rektor Gerhard Maintok.

Dorfen – Die Abschiedsfeier der Schulfamilie habe „die besondere Wertschätzung für Wildgrube“ durch Schüler, Kollegen und Elternvertreter deutlich gezeigt, sagte Schulrat Robert Leiter. Die Pädagogin sei „eine ganz Große in Dorfen und eine Institution“. In ihrer über 40-jährigen Tätigkeit als Grundschullehrerin habe sie die Schulentwicklung „maßgeblich mitgestaltet“, betonte Leiter. Wildgrube sei „bis zum letzten Tag hoch engagiert gewesen“, was zeige, dass sie „Lehrerin mit Herzblut ist“.

Auch Rektor Maintok würdigte die Lebensleistung von Wildgrube. Sie zeichne eine großen Hilfsbereitschaft und Kollegialität aus, ihr fachliches Wissen sei enorm. Als Lehrerin sei sie streng, aber gerecht mit Schülern gewesen.

Den Dank der Stadt Dorfen sprach Vizebürgermeister Günther Drobilitsch aus. Wildgrube habe als Lehrkraft nicht nur zwei ganze Generationen unterrichtet, sondern auch die Grundschule insgesamt mit geprägt.

Wildgrube bedankte sich für das „Lob und die herzlichen Worte“. Als sie nach Dorfen direkt von der Uni kam, habe sie „noch null Ahnung gehabt“ und eine erste Klasse mit 35 Schülern bekommen. Und sie verriet auch ihre größte Sorge bis zum Schluss: „Ich hab immer Angst gehabt, die Schüler lernen nicht lesen. Erst Weihnachten wurde es dann immer leichter.“  prä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Dieser Unfall hätte schlimmer ausgehen können. Ein Skoda-Fahrer übersah ein Motorrad. Der Biker wurde allerdings nicht schwer verletzt. 
Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Ausgrabungen abgeschlossen
Wochenlang haben Archäologen in der Stadt Dorfen auf dem Grundstück des abgerissenen Rathauses nach Siedlungsspuren gegraben. Die archäologischen Untersuchungen sind …
Ausgrabungen abgeschlossen
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
Mit zwei voll besetzten Kleinbussen sind die Wanderfreunde Himolla von Taufkirchen aus zum internationalen Wandertag nach Hainsacker gefahren.
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
So kinderleicht macht man Butter selbst
Einen Tag in der Natur erlebten die Kinder beim Forsterner Ferienprogramm. Sie erkundeten die Tier- und Pflanzenwelt und lernten, wie einfach mal Butter selbst machen …
So kinderleicht macht man Butter selbst

Kommentare