Fühlten sich in Dorfen wohl: die französischen Austauschschüler aus Paris. Mit ihren deutschen Gastgebern erkundeten sie auch die Isenstadt und stellten sich am Marienplatz zum Gruppenbild. FotoM Schule

Austauschprogramm des Gymnasiums Dorfen 

Sie halten die deutsch-französische Freundschaft lebendig

Die deutsch-französische Freundschaft ist ein bestimmendes Element in Europa. Sie wird an vielen Schulen vertieft. Am Gymnasium Dorfen fanden heuer gleich drei Austauschprogramme mit Schulen in Frankreich statt. Die Gegenbesuche stehen noch aus.

Dorfen– Die achten Klassen führen den langjährigen Austausch mit dem Collège Landowski in Boulogne-Billancourt (Paris) fort, die neunten Klassen beginnen ein Austauschprogramm mit Lanester (Bretagne), und die zehnten Klassen vertiefen die Partnerschaftsbeziehungen zwischen Bastia (Korsika) und dem Landkreis Erding. „Schüler beider Nationen erhalten durch die Austauschprogramme umfassend Gelegenheit, ihre Sprachkenntnisse intensiv zu erweitern und die jeweilige Kultur und Lebensweise aus unmittelbarer persönlicher Erfahrung zu erleben“, erklärt Schulleiterin Andrea Hafner.

Den Anfang machten die achten Klassen. Eine Woche lang waren 29 Austauschschüler aus Boulogne-Billancourt in Dorfen zu Gast. Der Gegenbesuch findet im April statt. Die französischen Gäste lernten nicht nur das Leben in der Familie und in der Schule kennen, sondern unternahmen zahlreiche Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung. Ziele in München (Stadtführung, Alter Peter, Lenbachhaus und Museumsareal), die Bavaria Filmstudios und das Buchheim Museum in Bernried vervollständigten das Programm. Ein besonderes Highlight war für viele Franzosen der Ausflug an den Spitzingsee und die Wanderung zur Firstalm mit Rodelabfahrt. Auch das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. So verließen die französischen Gäste Dorfen mit vielen schönen Erfahrungen und Impressionen.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wörther Kerze im Wallfahrtsgepäck
Dass der Kirchenbrand von St. Peter Wörth am Ostersonntag vor drei Jahren glimpflich verlaufen ist, dafür wollen die Wörther Danke sagen - mit einer besonderen Kerze bei …
Wörther Kerze im Wallfahrtsgepäck
„Buch bliahd“ soll Bienen retten
Kostenlose Blühsamenmischungen für Bürger verteilen die Landwirte vom Ortsverein des Bauernverbands in Buch am Buchrain unter dem Motto „Buch bliahd“. Initiator und …
„Buch bliahd“ soll Bienen retten
Entführung am Flughafen München: 39-jährige Oma will mit Enkelkind (1) in die USA abhauen
Die Bundespolizei bei München staunte nicht schlecht: Eine Oma versuchte mit dem Enkel in die USA nach Atlanta zu reisen. Dessen Mutter (15) wollte wohl nicht mit.
Entführung am Flughafen München: 39-jährige Oma will mit Enkelkind (1) in die USA abhauen
Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt
Ein schlimmer Unfall hat sich vor Kurzem südlich des Flughafens München ereignet. Ein BMW-Fahrer schrottete sein Auto bis zur Unkenntlichkeit - und schwebt nun in …
Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt

Kommentare