+
Empfang in der Schule: (sitzend, v. l.) Car olina Waitzhofer, und Alexandra Ukena sowie (stehend, v. l.) Claudia Makowski, Martha Félix, Andrea Hafner, Fabian Müller und Thomas Angermeier. 

GYMNASIUM DORFEN

Besuch aus Südafrika

Das Dorfener Gymnasium hat Besuch aus Südafrika erhalten. Die Hoerskool Stellenbosch unterhält mit dem Gymnasium ein Schüleraustauschprogramm.

Dorfen – Die südafrikanische Deutschlehrerin Alexandra Ukena von der Hoerskool Stellenbosch in der Provinz Westkap hat gemeinsam mit dem Referatsleiter für den individuellen Schüleraustausch des Bayerischen Jugendrings (BJR), Thomas Angermeier, das Gymnasium Dorfen besucht. Begleitet wurden die beiden von Studiendirektorin a. D. Martha Félix, die im September vergangenen Jahres mit einer deutschen Schülergruppe für den BJR in Südafrika war.

Die Gäste wurden von Schulleiterin Andrea Hafner sowie von Englisch- und Französischlehrerin Carolina Waitzhofer, die die individuellen Schüleraustauschprogramme am Gymnasium Dorfen betreut, empfangen. Beide hoben laut Mitteilung der Schule hervor, dass das am Gymnasium bestehende Angebot des individuellen Schüleraustausches im Rahmen des Programms des BJR eine Bereicherung für die Schule darstelle und den Schülern vielfältige Möglichkeiten biete, unterschiedlichste Kulturen kennen- und respektieren zu lernen.

Ukena und Angermeier informierten in den 8. Klassen über die Möglichkeiten des individuellen Schüleraustausches über das BJR-Programm, vor allem über die Kooperation mit Südafrika. Auch Fabian Müller aus der Q 11, der über dieses Programm drei Monate in Südafrika zur Schule gehen konnte, teilte seine Erfahrungen mit: Er beschrieb seine immer noch anhaltende Faszination durch Landschaft und Leute des südlichsten Landes Afrikas. Schließlich erzählte Ukena auch noch im Englischunterricht einer 10. Klasse über ihre Heimat und veranschaulichte dadurch landeskundliche Inhalte des Lehrplans dieser Jahrgangsstufe auf lebendige Art und Weise. ar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz Zweifeln hat das BRK eine faire Chance verdient
Der neue Träger für das Frauenhaus Erding steht fest. Und er hat jetzt eine faire Chance verdient, sich zu beweisen, findet Redaktionsleiter Hans Moritz in seinem …
Trotz Zweifeln hat das BRK eine faire Chance verdient
BRK übernimmt Frauenhaus
Das BRK Erding wird zum 1. März 2018 neuer Träger des Frauenhauses. Das beschloss der Kreisausschuss am Montag nicht-öffentlich. Vorangegangen war im Plenum ein …
BRK übernimmt Frauenhaus
Späte Ehrung für Eltern des Generationenhauses
Zum zweiten Mal nach 2014 ist der Komunitas-Innovationspreis vergeben worden.
Späte Ehrung für Eltern des Generationenhauses
Gewerbegebiet wird erneut erweitert
Die Gemeinde Kirchberg erweitert das Gebiet Schröding Ost ein zweites Mal: Jetzt wird oberhalb der bestehenden Schreinerei ein Mischgebiet angeschlossen mit immerhin …
Gewerbegebiet wird erneut erweitert

Kommentare