+
Der Markus-Bittgang hat in der Pfarrei Maria Dorfen eine uralte Tradition. 

Markus-Bittgang

Beten um Gottes Segen

Erstmals bezeugt ist der Markus-Bittgang von Dorfen nach Oberdorfen bereits 1665. Die Tradition hat bis heute Bestand.

Dorfen – Am Dienstagabend (Tag des Heiligen Evangelisten Markus) machte sich trotz des Regenwetters wieder eine kleine Schar Gläubiger auf die kurze Bittprozession, die in der Pfarrkirche Oberdorfen mit einem Bittamt endete.

Der Dorfener Pfarrgemeinderatsvorsitzende Wolfgang Lanzinger war als Vorbeter mit dabei. Er machte an einigen Stationen Halt und trug meditative Gedanken vor. Die Tage vor Christi Himmelfahrt (25. Mai) werden als Bitttage begangen. Bei Bittprozessionen wird um den Segen Gottes gebetet, etwa damit Feldfrüchte gedeihen oder die Menschen vor Unglücksfällen verschont bleiben.

In vielen Orten, so auch in den Pfarreien Dorfen und Oberdorfen besteht diese Prozession bis heute.  prä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die AfD punktet vor allem in der Innenstadt
Die AfD ist bei der Bundestagswahl auch in der Stadt Dorfen zweitstärksten Kraft geworden. Bemerkenswert: Vor allem in der Innenstadt konnte die Partei punkten.
Die AfD punktet vor allem in der Innenstadt
E-Autos parken gratis
Elektrofahrzeuge sollen in der Stadt Dorfen künftig kostenlos parken können.
E-Autos parken gratis
Stelldichein der ehemaligen Mitarbeiter beim Mayr-Wirt
Am Samstag den 28.Oktober findet ein Abschiedstreffen für alle ehemaligen Mitarbeiter des Gasthauses Mayr-Wirt in Erding statt.
Stelldichein der ehemaligen Mitarbeiter beim Mayr-Wirt
Lenz nur noch in jeder zweiten Gemeinde über 50 Prozent
Das vorläufige amtliche Endergebnis der Bundestagswahl im Wahlkreis Erding-Ebersberg steht fest: Die AfD, die im Landkreis Erding bei den Zweitstimmen auf dem zweiten …
Lenz nur noch in jeder zweiten Gemeinde über 50 Prozent

Kommentare