Bilanz der Polizei

Ruhiges Halloween

  • schließen

Landkreis - Die Halloween-Bilanz der Polizei ist relativ ruhig ausgefallen. Wohl einzige Ausnahme: In Dorfen wurde ein Jugendlicher kontrolliert, der auf einem Parkplatz einen Sprengsatz zünden wollte.

Eine überwiegend positive Bilanz der Halloween-Nacht zieht das Polizeipräsidium Oberbayern Nord. Die Nacht verlief "größtenteils ohne schwerwiegende Vorfälle mit Halloweenbezug oder Horrorclowns".

Auch die Polizeiinspektion Erding hat kaum etwas zu berichten: „In Sachen Halloween und Horrorclowns war es überraschend ruhig, mit Ausnahme einiger Ruhestörungen durch Partys“, heißt es in deren Bericht.

Lediglich in Dorfen berichtet das Polizeipräsidium Oberbayern Nord von einem Zwischenfall: Beamte kontrollierten dort einen 16-Jährigen, der neben Marihuana auch einen selbst gebastelten Sprengsatz mitführte. Diesen wollte er auf einem Parkplatz zünden, wie er gegenüber den Polizeibeamten zugab.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ping-Pong mit Pointen
Der Kabarettist Rolf Miller gastierte mit seinem Programm „Alles andere ist primär“ in der Erdinger Stadthalle. Dem Publikum gefiel’s.
Ping-Pong mit Pointen
Lisa aus Pastetten
Warm und sicher: Lisa hat sich den besten Platz ausgesucht, um in Ruhe zu schlafen. Das niedliche Mädchen ist nach Hanna (17 Monate) das zweite Kind von Stefanie und …
Lisa aus Pastetten
Gefährliches Bitumen auf Straße und im Kanal
Die Erdinger Polizei sucht einen Umweltsünder, der entweder fahrlässig oder mit Absicht in Altenerding nicht nur eine Straße erheblich verschmutzt hat.
Gefährliches Bitumen auf Straße und im Kanal
Wasser im Holzland wird teurer
Die Bürger in Kirchberg, Hohenpolding und Steinkirchen müssen sich ab 2019 auf höhere Wasserbezugspreise einstellen. Grund ist eine Neukalkulation der Wassergebühren zum …
Wasser im Holzland wird teurer

Kommentare