5. Dorfener Autoschau

Im Blickpunkt steht die Elektromobilität

Dorfen – Die Stadt steht an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Automobiles. Auf dem Freigelände rund um die Dr. Rudolf-Eishalle findet die 5. Dorfener Autoschau (DAA) statt.

16 autorisierte Kfz-Händler zeigen rund 200 Fahrzeuge nahezu aller nationalen und internationalen Hersteller, darunter einige brandneue Modelle.

Die fortschreitende Technologie bei den alternativen Antrieben soll ebenfalls die besondere Aufmerksamkeit der Besucher auf sich lenken. So hat das Umweltamt der Stadt den Kontakt zu der Nationalen Organisation für Wasserstoff- und Brennstofftechnologie hergestellt. An einem Messestand wird mit der „Roadshow“ im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur umfassend über die Elektromobilität, zum Klimaschutz, zur Luftreinhaltung, zum Lärmschutz und zu neuen Verkehrskonzepten informiert. Mehrere Händler bieten die fortgeschrittenen E- und Hybridautomobile mit verbessertem Akkus und größeren Reichweiten an.

„Wir freuen uns besonders, das viele Stammaussteller die DAA zur Präsentation ihrer Produkte nutzen“, betont der Organisationsleiter, ESC-Eishockeychef Josef Jung. Neben Automobilen aller „Gewichtsklassen“ werden auch E-Bikes, Pedelecs und Elektro-Segways gezeigt. Erstmals zu sehen sind auch Nutzfahrzeuge für die Gartenpflege. In einem Info-Zelt gibt es Informationen über Kfz-Finanzierungen und Versicherungen.

Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Bürgermeister Heinz Grundner wird am Samstag, um 10 Uhr mit einem kurzen Festakt die DAA eröffnen.

Im sportlichen Rahmenprogramm starten an beiden Tagen der ESC/ESV-Nachwuchs mit dem Airportcup sowie die Bayernliga-Eispiraten mit Testspielen in der Dr. Rudolf-Halle gegen den Oberligisten Deggendorfer EC (Freitag, 20 Uhr) und am Sonntag, um 18 Uhr mit einem ersten Derby gegen den neuen Ligakonkurrenten TSV Erding.  br

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Dorfen, Isen und St. Wolfgang dürfen sich jetzt höchst offiziell „Genussorte“ nennen. Die drei Kommunen, in der Region oberes Isental zusammengefasst, sind unter den …
Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Die Parkplatzsituation am Dorfener Bahnhof eskaliert. Pendler finden kaum noch freie Flächen. Geschäftstüchtige Privatleute und Immobilienhändler freut’s: Alle nutzbaren …
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Die Parkplatznot am Dorfener Bahnhof eskaliert. Die Stadt soll weitere Parkplätze bauen, fordert beispielsweise die ÜWG. Zusätzliche Stellplätze dürfen aber nicht mehr …
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan
Der Stadtrat von Erding  hätte dem Probebetrieb einer Fußgängerzone zustimmen sollen, um das Projekt dann zu beerdigen. Nun wird die Quartalsdebatte weitergehen, meint …
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan

Kommentare