5. Dorfener Autoschau

Im Blickpunkt steht die Elektromobilität

Dorfen – Die Stadt steht an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Automobiles. Auf dem Freigelände rund um die Dr. Rudolf-Eishalle findet die 5. Dorfener Autoschau (DAA) statt.

16 autorisierte Kfz-Händler zeigen rund 200 Fahrzeuge nahezu aller nationalen und internationalen Hersteller, darunter einige brandneue Modelle.

Die fortschreitende Technologie bei den alternativen Antrieben soll ebenfalls die besondere Aufmerksamkeit der Besucher auf sich lenken. So hat das Umweltamt der Stadt den Kontakt zu der Nationalen Organisation für Wasserstoff- und Brennstofftechnologie hergestellt. An einem Messestand wird mit der „Roadshow“ im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur umfassend über die Elektromobilität, zum Klimaschutz, zur Luftreinhaltung, zum Lärmschutz und zu neuen Verkehrskonzepten informiert. Mehrere Händler bieten die fortgeschrittenen E- und Hybridautomobile mit verbessertem Akkus und größeren Reichweiten an.

„Wir freuen uns besonders, das viele Stammaussteller die DAA zur Präsentation ihrer Produkte nutzen“, betont der Organisationsleiter, ESC-Eishockeychef Josef Jung. Neben Automobilen aller „Gewichtsklassen“ werden auch E-Bikes, Pedelecs und Elektro-Segways gezeigt. Erstmals zu sehen sind auch Nutzfahrzeuge für die Gartenpflege. In einem Info-Zelt gibt es Informationen über Kfz-Finanzierungen und Versicherungen.

Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Bürgermeister Heinz Grundner wird am Samstag, um 10 Uhr mit einem kurzen Festakt die DAA eröffnen.

Im sportlichen Rahmenprogramm starten an beiden Tagen der ESC/ESV-Nachwuchs mit dem Airportcup sowie die Bayernliga-Eispiraten mit Testspielen in der Dr. Rudolf-Halle gegen den Oberligisten Deggendorfer EC (Freitag, 20 Uhr) und am Sonntag, um 18 Uhr mit einem ersten Derby gegen den neuen Ligakonkurrenten TSV Erding.  br

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ulrike Scharf gibt Landesvorsitz ab
Ulrike Scharf ist nicht länger Vorsitzende der Wasserwacht Bayern.
Ulrike Scharf gibt Landesvorsitz ab
Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Bei strahlendem Sonnenschein beging die Freiwillige Feuerwehr Hörlkofen ihr 140-jähriges Bestehen.
Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Bei herrlichstem Frühsommerwetter startete an Christi Himmelfahrt zum 57. Mal die traditionelle, vom Heimat- und Volkstrachtenverein Wartenberg ins Leben gerufene …
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass
Die Theaterwerkstatt der Mittelschule Altenerding hat das Stück „(M)ausland ist überall“ in der Schulaula präsentiert und sich damit gegen Ausländerfeindlichkeit …
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass

Kommentare