Ex-Minister der SPD gestorben: Erhard Epller ist tot

Ex-Minister der SPD gestorben: Erhard Epller ist tot

B 15 neu auf Eis

Bürgerinitiative: Der Landkreis wird im Verkehr ertrinken

  • schließen

Dorfen – Der aktuelle Entwurf zum Bundesverkehrswegeplan (BVWP) schiebt den Bau einer B 15 neu zwischen Landshut und Rosenheim‚ in ferne Zukunft. Die Bürgerinitiative „Keine B 15 neu im Landkreis Erding“ lehnt den Entwurf daher ab.

„Die Anwohner der bestehenden B 15 werden unter der zunehmenden Verkehrslast leiden“, betont BI-Sprecherin Sabine Berger. „Der Verkehr in Taufkirchen, Dorfen und St. Wolfgang wird in den nächsten Jahren immens ansteigen, die Umfahrung Landshut wird definitiv gebaut und auch die A 94 wird bis 2019 durchgehend befahrbar sein. Der Landkreis wird im Verkehr ertrinken. Die damit nicht mehr reale Forderung, die B 15 neu müsse im Norden an der A 92 enden, ist vom Tisch. Jeder der dies trotzdem fordert, gefährdet mit einer Trasse durch den Landkreis unsere Heimat.“

Die Einstufung der B 15 neu im aktuellen Entwurf des BVWP in die Kategorie „Weiteren Bedarf“ bedeute, dass bis 2030 keine Finanzierungsmittel zur Verfügung stünden. Die Bürgerinitiative fordert trotzdem erneut den Bau der B 15 neu auf der seit 40 Jahren linienbestimmten raumgeordneten Trasse über Adlkofen-Geisenhausen-Velden-Buchbach-Schwindegg-Obertaufkirchen. Berger: „Der Kampf ist nicht zu Ende. Denn die Entscheidung für die Tassenvariante wird in Bayern getroffen. Wir müssen nun erneut zeigen, dass die sinnvollste Lösung der Bau der raumgeordneten Trasse ist. Der Ausbau der bestehenden B 15 wäre eine Sackgasse: Sie kann die wachsende Verkehrslast niemals schultern.“

Die Bürgerinitiative kündigt erneuten Protest an, sollte die Bayerische Staatsregierung sich für den Ausbau der bestehenden Trasse entscheiden. „Die Flammen des Widerstandes werden wieder auflodern“, warnt Berger.

Für Samstag, 9. April, hat die Bürgerinitiative im Gasthaus Huber in Landersdorf eine Informationsveranstaltung angekündigt (Beginn 11 Uhr). Der CSU-Bundestagsabgeordnete Andreas Lenz und der Erdinger Landrat Martin Bayerstorfer sollen dabei ihre Einschätzung zum BVWP und dem Stand der B 15 neu darlegen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regisseur Rosenmüller kann auch Poesie: Lyrik über erotische Streichwurstbrote
Mit ihrer musikalischen Dichterlesung mit dem Titel „Wenn nicht wer Du“ haben Marcus H. Rosenmüller und Gerd Baumann das Publikum im Isener Klementsaal überrascht. Es …
Regisseur Rosenmüller kann auch Poesie: Lyrik über erotische Streichwurstbrote
CSU Wartenberg: 20 Kandidaten, aber nur zwei Frauen 
Wartenberg - Mehr Bewerber als Listenplätze: Diesen Luxus hatte die CSU Wartenberg bei der Aufstellung ihrer Gemeinderatskandidaten für 2020. Frauen fanden sich aber nur …
CSU Wartenberg: 20 Kandidaten, aber nur zwei Frauen 
Florian Fink, der Neuchinger Scherzbold
Bereits zum zweiten Mal nimmt Florian Fink aus Niederneuching an der oberbayerischen Witzemeisterschaft teil.
Florian Fink, der Neuchinger Scherzbold
Reine Demokratie und politisches Mimimi
Die CSU hat ihre Stadtratsliste für Erding aufgestellt - mit wenig Frauen und viel Demokratie. Die AfD erfährt unterdessen, wie sich Pauschalurteile anfühlen. Verdient, …
Reine Demokratie und politisches Mimimi

Kommentare