Die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle ist im Landkreis von Sonntag auf Montag um vier auf 424 gestiegen. Die schlechte Nachricht: Zwei weitere Patienten sind verstorben.
+
Zeichen des Zusammenhalts (vorne, v. l.): Landrat Martin Bayerstorfer sowie die Initiatoren Peter Neuberger und Patrick Kanzelsberger (l. dahinter) mit Klinik-Mitarbeitern.

Kurve steigt langsamer

Nur vier neue Covid-19-Patienten in Erding – Zwei weitere Todesfälle

  • vonTimo Aichele
    schließen

Die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle ist im Landkreis von Sonntag auf Montag um vier auf 424 gestiegen. Die schlechte Nachricht: Zwei weitere Patienten sind verstorben.

Erding – Die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle ist im Landkreis von Sonntag auf Montag um vier auf 424 gestiegen. Laut Landratsamt ist die Verdopplungsrate im Vergleich zu Anfang März deutlich gesunken und liegt inzwischen bei mehr als elf Tagen. Im Klinikum Landkreis Erding befinden sich derzeit 27 Covid-19-Patienten; 20 werden auf der Isolierstation behandelt, sieben auf der Intensiv-Isolierstation, alle davon werden beatmet.

Die Zahl der Verstorbenen aus dem Landkreis ist allerdings von drei auf fünf gestiegen. Die beiden Patienten sind im Klinikum Erding und im Klinikum Ingolstadt verstorben. Inzwischen gelten 118 Personen als genesen.

Die Zahlen nach Gemeinden.

Die Hilfsbereitschaft für diejenigen, die sich an vorderster Front um Covid-19-Patienten kümmern, ist ungebrochen. So hat Patrick Kanzelsberger von Kanzelsberger Immobilien überlegt, wie regionale Unternehmer, die derzeit unter der Schließung ihrer Geschäfte leiden, unterstützt werden können, und gleichzeitig Krankenhausmitarbeitern etwas Gutes getan werden kann. So entstand die Initiative „Von Erding Für Erding“, für die in der vergangenen Woche zahlreiche Gutscheine der regionalen Gastronomie gekauft wurden. Die meisten Wirte fanden die Idee so gut, dass sie weitere Gutscheine dazu gelegt haben.

Die Klinik-Mitarbeiter können damit im Gesamtwert von über 2500 Euro bei Heigls Bar, Green Leaf, Papa Remo, Kennedy, Herzogstubn, Trattoria dal Vecchio, Weins, Speak Easy, Uwes Klösterl, MixIt Lieferservice, Taj, Stärkls und Schnitteria Essen bestellen. Mitgewirkt haben auch die Firmen Haumann Hoch3, Josef Pointner GmbH sowie Linner Fuhr- und Baggerbetrieb. 

Timo Aichele

Neue Fälle: Dorfen 1, Erding 1, Taufkirchen 2 

Alle Nachrichten und Infos über die Corona-Krise im Landkreis finden Sie in unserem Newsticker.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Der ÖDP-Kreisverband hat sich an der Spitze neu formiert. Apotheker Dr. Wolfgang Reiter ist in der Kreisversammlung in Riedersheim zum Nachfolger von Stephan Treffler …
Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Musiker Andi Starek hat seinen Song gegen Rassismus präsentiert. Mit dabei war auch Schirmherr Kabarettist Christian Springer.
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Für die Bürgerbefragung zum kommunalen Mobilitätskonzept wurden  2400  Taufkirchener angeschrieben. Aus 565 Antworten  leiten die Planer einige Probleme und …
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Corona: Die Warn-App verhält sich bislang ruhig
Seit zweieinhalb Wochen gibt es die Corona-Warn-App. Dem Erdinger Gesundheitsamt sind bislang keine Fälle bekannt, die auf diese Weise bekannt wurden. 
Corona: Die Warn-App verhält sich bislang ruhig

Kommentare