+
Der Corona-Patient dürfte ins Erdinger Klinikum aufgenommen werden.

Sie waren am Gardasee

Coronavirus in Erding: Mann nach Italien-Urlaub infiziert - Jetzt gibt es zweiten Fall

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Im Landkreis Erding gibt es den ersten Corona-Infizierten. Es handelt sich um einen Mann aus Dorfen. Auch seine Frau zeigt Symptome. 

  • Der Coronavirus hat den Landkreis Erding erreicht.
  • In Dorfen wurde am Dienstag (4. März) der erste Fall registriert.
  • Am Samstagabend (7. März) wurde ein weiterer Fall im Landkreis bekannt.

Update vom 8. März: Im Landkreis Erding gibt es einen zweiten Corona-Fall. Offenbar handelt es sich um einen Bekannten des ersten Infizierten. Inzwischen gilt ein Einreiseverbot für die italienische Urlaubsregion, in der der erste infizierte Dorfener Urlaub machte.

Update vom 6. März: Ehefrau und Kinder wurden negativ getestet“, berichtet Claudia Fiebrandt-Kirmeyer, Sprecherin des Landratsamts. Dennoch werde die Familie weiterhin durch das Gesundheitsamt betreut.

Ursprünglicher Artikel vom 4. März: Dorfen/Erding– Der Familienvater war mit Frau und Kindern während der Faschingsferien im Urlaub am Gardasee in Italien. Folglich hielten sich die Dorfener nicht in einem Risikogebiet auf. Nun ist es möglich, dass aufgrund des Erdinger Falles dort ein neues Risikogebiet ausgewiesen werden muss. Die italienischen Behörden wurden vom Gesundheitsministerium informiert.

Landrat Martin Bayerstorfer berichtet, dass der Mann Coronavirus-Symptome gezeigt und daraufhin eine Hausarztpraxis in Taufkirchen aufgesucht habe. Dort wurde ein Abstrich gemacht.

Lesen Sie auch: Das Coronavirus hat Europa fest im Griff. Auch in Deutschland wächst die Angst vor einer Infektion. Auch in Schwimmbädern? Die Therme Erding reagiert gelassen.

Coronavirus in Erding: Nun muss Arzt die Praxis schließen

Der positive Test hat auch für den Arzt gravierende Folgen. Nach Angaben Bayerstorfers muss die Praxis so lange geschlossen bleiben, bis alle Räume desinfiziert und das gesamte Personal getestet ist.

In häuslicher Quarantäne befindet sich auch die Familie. „Wir haben sie umgehend isoliert. Sie dürfen das Haus vorerst nicht verlassen“, erklärt Bayerstorfer, zumal die Frau nach seinen Informationen auch erste grippeähnliche Symptome zeige.

Die Kassenärztliche Vereinigung schickte Experten zu dem Wohnhaus, um Abstriche von allen vorzunehmen. Mit den Ergebnissen rechnet das Gesundheitsministerium im Laufe dieses Donnerstags. Informationen unserer Zeitung zufolge waren die Kinder nach den Faschingsferien nicht in der Schule, sodass zumindest keine weiteren Schulklassen vorsorglich komplett in Quarantäne geschickt werden müssen.

Coronavirus in Erding/Bayern: Infizierter zeigt nur leichte Symptome

Bayerstorfer geht davon aus, dass der Dorfener, der wohl nur leichte Symptome aufweist, im Klinikum Erding aufgenommen wird. Dort würde er dann auf die bereits vorbereitete Isolierstation kommen. Hier hat man die Schutzmaßnahmen weiter verstärkt. Der CSU-Politiker berichtet von zusätzlichen 1500 Masken, sodass nun 3000 zur Verfügung stehen, darüber hinaus 21 000 Schutzanzüge.

Video: 20 neue Corona-Fälle in Bayern

Coronavirus in Erding: Werden jetzt Großveranstaltungen abgesagt?

Die Frage ist nun, wie große Kreise der erste Corona-Fall im Erdinger Land zieht. Bayerstorfer will nicht ausschließen, dass es zu Absagen von Großveranstaltungen kommt. „Noch ist nichts geplant, auch hier stimmen wir uns mit dem Ministerium ab.“ Den Veranstaltern stünde es vorerst frei, Termine zu annullieren. „Es ist aber auch möglich, dass es ministerielle Weisungen gibt“, sagte der Landrat. Am Donnerstag tagt um 9 Uhr der Krisenstab mit Vertretern des Landrats- und des Gesundheitsamtes sowie des Klinikums.

Letzteres wird zur Gesundheitsmesse am Wochenende in der Stadthalle weder Ärzte noch Pfleger entsenden. Sie werden im Ernstfall gebraucht.

Coronavirus in Erding: Zwangs-Heimarbeit beim Bauernverband

Auch die Zahl der Verdachtsfälle im Kreis hat sich erhöht. Laut Landratsamt sind zu den drei bekannten drei weitere gekommen. Hier fielen die Tests aber negativ aus.“

Nach Informationen unserer Zeitung muss die Buchstelle des Bauernverbands in Erding vorerst von zu Hause aus arbeiten. Ein Beschäftigter soll Kontakt zu einem Corona-Infizierten in Niederbayern gehabt haben. Auch er befindet sich in Quarantäne. Bestätigt werden konnte das bis Redaktionsschluss aber nicht. 

HANS MORITZ

Mittlerweile gibt es im Landkreis Erding einen leisen Hoffnungsschimmer - Die Coronavirus-Fallzahlen stiegen langsamer an. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flughafen München: Schock bei Zollkontrolle - Frau reist mit totem Ehemann im Koffer
Weil sie Teile der Überreste ihres verstorbenen Ehemanns in einem Koffer transportierte, verursachte eine Passagierin am Münchner Flughafen einen großen Aufruhr.
Flughafen München: Schock bei Zollkontrolle - Frau reist mit totem Ehemann im Koffer
Bei Langenpreisinger Kinderbetreuung ist alles auf Kante genäht
So viel, wie derzeit Platz ist bei der Kinderbetreuung in Langenpreising, so viel ist derzeit auch belegt. Es herrscht Handlungsbedarf, wie eine Analyse zeigt.
Bei Langenpreisinger Kinderbetreuung ist alles auf Kante genäht
Teure Schmierereien in Pastetten
In Pastetten wurden ein Bushäuschen und die Turnhalle mit Graffiti beschmiert. Die Gemeinde sucht Zeugen - und den Täter.
Teure Schmierereien in Pastetten
Drei Einbrüche in einer Nacht: Schule und Vereinsheime das Ziel
Waren es die gleichen Täter? In der Nacht zum Mittwoch waren Einbrecher in Vereinsheimen in Moosinning und Oberding sowie in der Montessori-Schule aktiv. Schon am …
Drei Einbrüche in einer Nacht: Schule und Vereinsheime das Ziel

Kommentare