Zerstörter Lebenstraum: Wirt Sascha Sauer gibt auf.
+
Zerstörter Lebenstraum: Wirt Sascha Sauer gibt auf.

Geschäftsaufgabe in Dorfen

Der Ofen ist aus: Gasthaus am Markt muss schließen

Die Corona-Pandemie hat den Lebenstraum von Gastronom Sascha Sauer zerstört. Er hatte das Gasthaus am Markt im Februar kurz vor dem Ausbruch eröffnet – und muss jetzt aufgeben.

Dorfen – Wirt Sascha Sauer gibt auf. Das Gasthaus am Markt in Dorfen hat die Corona-Krise nicht überlebt. „Wir schaffen es nicht. Niemand weiß, wann die Pandemie vorbei ist. Drum lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende“, sagt der Gastronom, der am Sonntag zum letzten Mal die Türen der Wirtstube öffnet und zum Räumungsverkauf einlädt.

Gerade mal neun Monate sind seit der Neueröffnung am 15. Februar vergangen. Mit viel Elan und Engagement ist der Koch aus Schwindkirchen gestartet. Doch dann kam Corona. Schon der erste Lockdown machte ihm zu schaffen. „Pizza, Burger und Kebab eignen sich besser als Essen-to-go – wir sind auf Schnitzel und Schweinsbraten sitzen geblieben“, erzählt der 31-jährige Schwindkirchner. „Freilich hatten wir treue Kundschaft“, bedankt er sich bei den Dorfener Gästen. Aber es habe letztendlich nicht zum Überleben gereicht.

„Ich habe viel in die Einrichtung investiert“, berichtet Sauer. Als Neustarter habe er keine Rücklagen, die Angst vor einer Pleite schwang stets mit. „Unser Außenbereich war zu klein, die Leute wollten nicht drinnen sitzen, aus Angst, sie könnten sich mit dem Virus infizieren.“ Keine Kommunion, keine Hochzeiten, kein Leichenschmaus und nun auch keine Weihnachtsfeiern, zählt der Gastronom auf. „Ich bin immer mehr ins Minus gerutscht.“

Sauer ist gefrustet. „Ein eigenes Restaurant, das war mein Lebenstraum – aber es hilft ja nichts“, meint er. Wie es mit ihm beruflich weiter geht? Er wisse es nicht. Auch Servicekraft Franziska Braun ist betrübt: „Es hat Spaß gemacht, ich habe gerne beim Wirt am Markt gearbeitet“, sagt die gelernte Reisekauffrau: „Weder Gastro noch Tourismus haben gerade Zukunft“, klagt die Dorfenerin.

In der Gaststube stapeln sich Geschirr und Gläser, Pfannen und Töpfe auf den Tischen. Deko liegt auf den Bänken. Alles muss raus. Auch die Fritteuse und der Geschirrspüler. Sauer hofft nun auf viele Interessenten beim Räumungsverkauf. Dieser findet am Sonntag zwischen 13 und 17 Uhr im Gasthaus am Markt am Unteren Markt in Dorfen statt.

Michaele Heske

Auch interessant

Kommentare